Die ultimativen Tipps, wie du mit sexueller Belästigung am Arbeitsplatz perfekt umgehst und dein Selbstbewusstsein behältst

 

Frau mit einem Schild- Sexuelle Belästigung

 

Wurdest du schon mal von jemanden belästigt und wusstest nicht wie du reagierst.

  • Konntest du auch deine Gefühle nicht ausdrücken und deinem Gegenüber deine Meinung nicht stark vertreten.
  • Warst du eingeschüchtert ???
  • War dein Selbstbewusstsein im Keller ???
  • Weißt du nicht, wie du dich in dieser Situation verhalten sollst, obwohl du es ihm gerne zeigen möchtest.

Das ist kein Problem, da es vielen Frauen so geht und sie sich nicht trauen, etwas zu sagen.

Dann bist du hier genau richtig. In diesem Artikel zeige ich dir, was eine sexuelle Belästigung ist und wie du dagegen am besten vorgehen kannst.

 

Was ist Sexuelle Belästigung

 

Sexuelle Belästigung ist die Herabstufung deiner Würde und deiner Person zur Sache. Der Mann (in den meisten Fällen ist das so) zeigt dir in bestimmten Situationen, das er nur das eine „will“. Er zeigt es dir, indem er bestimmte Sprüche ablässt, dir unangehne Geste macht und dich als Person nicht wahrnimmt.

Unter der sexuellen Belästigung zählen:

  • direktes Hinterpfeifen / mit einem direkt verbundenen Spruch
  • anzügliche Witze und sexuelle Anspielungen an deine Person, die eine eindeutige Sprache beeinhalten
  • das Zeigen und Anbringen von pornografischen Darstellungen am Arbeitsplatz
  • Sexuell bestimmte, körperliche Berührungen (Griff an die Brust,Po oder einen Klaps auf dem Po)
  • das Versprechen von besseren beruflichen Chancen durch eindeutige sexuelle Handlungen
  • nicht erwünschte Mails mit sexuellen Inhalten
  • unangehme Blicke auf bestimmte Körperteile

 

Das alles ist verboten und sollte auf keinen Fall toleriert werden

 

Wie du dir bestimmt vorstellen kannst, hat es immer Konsequenzen für den Täter (Abmahnung, Kündigung, Strafgesetzbuch)

 

 

 

Wo fängt die Sexuelle Belästigung an und wann  ist es nur ein Scherz

 

Just say No- Sexuelle Belästigung

 

 

Du kennst bestimmt die Situation, das man einen Scherz unter Kollegen macht und es nicht gleich als sexuelle Belästigung zählt. Aber die Faustregel ist:

 

Wenn es an eine Personengruppe (mehr als 2 Personen) gerichtet ist, dann kann man eher von einem Scherz ausgehen und nicht davon, das er die eine Person direkt meint.

Es wird dann die komplette Gruppe genannt und als Gruppe diffamiert und nicht das Individuum in dieser Gruppe.

 

Ich hoffe du verstehst was ich meine, am besten mache ich ein Beispiel dazu:

 

Ein Mann sagt zu seinen Kollegen (du stehst in der Nähe) : „Die Frauen sind heute wieder sexy angezogen“

Dadurch kannst du selber nicht wissen, ob du auch mit eingeschlossen bist. Außerdem hat er mehrere Personen genannt und somit würde es unter der Meinungsfreiheit zählen und wäre als Scherz anzusehen.

 

Wenn aber die Person dich persöhnlich angreift oder dir zu nahe kommt, dann ist die Grenze überschritten.

 

Ein Mann sagt zu seinen Kollegen in deinem Beisein „Frau Müller, sie sehen heute scharf aus, was haben sie denn heute an“

 

WICHTIG: Sobald es an deinen Körper geht ist es eindeutig KEIN Scherz mehr und muss sofort sanktioniert werden (Gespräch mit dem Chef, Polizei wenn es in der Öffentlichkeit passiert ist, Laute Gesten, starke Schlagfertigkeit)

 

Das wäre eindeutig  eine Sexuelle Belästigung und könnte dem Arbeitgeber konsequent gesagt werden. Was du machen kannst, dann schreibe ich auch noch dazu !!!

 

 

Sexuelle Anspielungen auf dein Geschlecht- Was kann ich machen

 

Stöckelschuhe - Sexuelle Beslästigung

 

Es ist traurig, das es inzwischen fast jede 2.Frau trifft, die schon mal sexuelle Belästigungen und Anspielen bekommen hat. Was du tun kannst, das sage ich dir gerne.

 

Ich kann leider nicht jedes Beispiel aufzählen, wo etwas passiert und es kommt immer auf die Situation drauf an. Aber mit viel Selbstbewusstsein und Humor kannst du immer Sprüche, Bilder und Anspielungen sehr gut kontern.

 

Es gibt verschiedene Möglichkeiten

 

Mit Schlagfertigkeit den Gegner aus der Fassung bringen

 

Nehmen wir mal verschiedene Beispiele:

 

Stell dir mal vor,  dein Kollege läuft an dir vorbei und fragt dich, ob und welches Höschen du anhast:

 

Daraufhin könntest du sagen, mit viel Selbstbewusstsein:

„1. Geht sie das überhaupt nichts an. Und 2. können Sie jemand anderem fragen, der sich auf ihrer Ebene befindet !!!“

„Meine Güte, sie tuen mir leid, das sie so krank bist und so etwas wissen möchten.  Ich hoffe mal nicht, das ihre Frau davon erfahren soll“

 

Oder der Spruch geht bei allen Situationen:

Soll ich gleich den Chef anrufen das du deinen Job an den Nagel hängen möchtest oder die Polizei und Anzeige erstatten. Such dir eins aus, sonst mache ich es und dann kannst du mit beiden Dingen rechnen.

 

Noch ein Beispiel:

 

 

Ein Kollege sagt zu dir: Deine Möpse sind sehr klein, kein Wunder das du sie nicht zeigen möchtest.

 

Dann gibt es folgende Sprüche, die du sagen kannst.

 

„Warum sagen sie das nicht ihrer Ehefrau, ich werde es auf jedenfall dem Chef sagen.

„Also auf so ein Niveau, wie Sie gerade sind, muss ich mich nicht herablassen“

„Ich bin froh, das sie ihre Geisteshaltung vor mir und den anderen Kollegen (wenn welche da sein sollten) so offenbaren, das ich am besten den Chef informieren muss.“

 

Alright, du merkst das man den Gegner mit solchen flotten Sprüchen schnell aus der Fassung bekommen kann. Da merkt dein Gegner ganz schnell, das er auf der falschen Spur ist und bei dir nicht landen kann.

 

In den meisten Fällen kannst du die Situation einfach umdrehen und den Mann darauf konfrontieren, das er es nicht machen soll und ihn laut sagen, das du es nicht willst. Genauso kannst du Sie fragen, ob das ihre Ehefrauen so gut finden und ob das ihr Chef hören will.

 

DU KANNST WISSEN, DAS DIES DIE MÄNNER IN DER EHRE KRATZT.

 

Natürlich kommt gerade in dieser Situation so etwas nicht so schnell, das kann ich vollkommen verstehen. Es ist aber wichtig, das man so etwas weiß und dann darauf reagieren kann.

 

Sexuelle Belästigung am Körper

 

Es ist ein schwieriges Thema, wie man darauf am besten reagiert und was man macht. Erstmal ist man geschockt und weiß nicht was man machen soll.

Dann ist die Hilflosigkeit und die Kränkung sehr groß, das die andere Person einfach so in die Intimsphäre geht und deinen Po, Arme, Füße,… berührt, ohne das du es willst.

Das ist die schlimmste Erniedrigung und sollte nicht nur mit einem lockeren Spruch umgangen werden.

 

Wie wehre ich mich am besten:

Helpschild - Sexuelle Belästigung

 

 

 

 

1. Möglichkeit: Ihn sofort zur Rede stellen und seine Hand wegschlagen

 

Sage deinem Gegenüber laut und deutlich mit einer aufrechten Körperhaltung, wenn er dir ans Bein/Brüste  oder an den Po fassen will, was das soll !!!!

“ HERR *** WAS MACHEN SIE DA “

“ HÖREN SIE SOFORT DAMIT AUF “

“ HALLO, GEHTS NOCH !!! “

 

Sofort in der Sekunde muss die Armbewegung kommen und den Arm/Hände von deinem Körper wegschlagen. Du brauchst keine Angst haben, wenn du ihn dabei verletzt. Das ist Notwehr und du darfst dich verteidigen und damit auch deinen Gegner von dir wegdrängen.!!!

 

Was noch wichtig ist, wenn du ihn wegedrängt hast, das du erst mal auf Abstand gehst und die Situation schnell verlässt. Auch wenn du erst mal nicht mehr weiter weißt und erst mal erschüttert bist über den Vorfall ist es wichtig 2 Sachen zu machen.

 

2. Möglichkeit: Laut schreien wenn es passiert, egal ob es auf der Straße oder auf Arbeit passiert

 

Wenn du gerade keine Zeugen bei dir hast,kannst du laut HILFE oder FEUER  (das ist wirkungsvoller, weil sie alle reagieren) schreien, da es von allen sofort verstanden wird in der Umgebung und der Täter sofort ablassen wird, da er nicht mit dieser Reaktion gerechnet hat.

Damit stellst du ihn bloß und zeigst, das du Hilfe benötigst !!! Jeder wird darauf aufmerksam und du kannst damit rechnen das du aus dieser Situation raus kommst.

 

 

Tagebuch:

Ein Tagebuch nehmen oder einen Zettel und genau aufschreiben:

Du kannst die 5 W-Fragen in diesem Fall auch benutzen (als würdest du die Feuerwehr anrufen)

Sofort dokumentieren: 

  • Wann es passiert ist, (Datum,Uhrzeit und Ort)
  • Wer war es,
  • Was hat er gemacht,
  • Welche Zeugen waren dabei,
  • Wie hast du reagiert.

 

Zum Vorgesetzten gehen:

Damit gehst du sofort zu deinem nächsten Vorgesetzten und schilderst ihm das. Weil es kein Kavaliersdelikt ist und immer vom Arbeitgeber sanktioniert werden muss. (Gleichbehandlungs und Anti-Diskriminierungsgesetz)

Auch wenn du Angst hast in dieser Situation, muss der Chef dir helfen, den Fall nicht nur aufklären, sondern auch Konsequenzen aussprechen, sonst macht er sich strafbar.

 

 

Wenn die Sexuelle Belästigung auf der Straße passiert

 

 

Wenn es in der U-Bahn oder Straßenbahn passiert und sehr viele Menschen dabei sind, kann man besser auf sich aufmerksam machen.

Auch wenn es schwer ist in so einer Situation gut zu reagieren, ist es wichtig, zu reagieren und es nicht  herunterzuschlucken. Dann kannst du den Täter nicht ungeschoren davon laufen lassen, ohne dass er bestraft wird.

Hier gilt es auch erst mal souverän und ruhig aufzutreten und laut zu rufen:

„HILFE oder FEUER“

Sofort hast du die Aufmerksamkeit bei dir und es werden dir so viele helfen und du bist nicht alleine.

Wie ich schon gesagt habe, du musst auch hier alles dokumentieren (meistens hast du Zeugen mit dabei) die das gesehen haben.

Also Polizei rufen und den Täter so lange festhalten mit den anderen Zeugen, bis sie die Personalien aufgenommen hat und er seine Anzeige wegen Belästigung bekommen hat.

Wenn dies nicht gelingt, dann am besten so viel wie möglich vom Täter merken, damit die Identifizierung besser funktioniert.

 

Am besten Zeugen suchen, ansprechen und versuchen sie zu überzeugen, das sie aussagen würden bei der Polizei

 

 

Sexuelle Belästigung Strafe:

 

Im Arbeitsrecht ist es eindeutig vorgeschrieben, das der Arbeitgeber dagegen vorgehen und auch handeln muss, wenn so etwas passiert. Also brauchst du keine Angst zu haben, das dir keiner hilft. Vielleicht gibt es bei dir auch eine Stelle die sich speziell um Mobbing und/oder eine Antidiskriminierungstelle gibt, wo du dich hinwenden kannst.

Du hast auch das Recht, ein Betriebsratsmitglied deines Vertrauens mitzunehmen zum Gespräch mit dem Chef um die Sache zu klären. Dadurch würdest du dich nicht so einsam fühlen und der/die Kollege/in könnte dir beistehen.

 

 

 

Ich hoffe der Artikel hat dir geholfen.

 

Wenn du auch solche Erfahrungen gemacht hast, dann kannst du mir gerne darüber berichten.

 

DEIN STEPHAN PINKWART

 

Falls dir noch folgende Sachen gefallen, kannst du hier gerne weiterklicken

 

Selbstbewusstsein stärken  Gehaltsverhandlung    Argumentieren lernen    Schlagfertig sein

 

Print Friendly, PDF & Email

Stephan ist Coach aus Leidenschaft, Gründer des Blogs Rhetorik lernen. Er zeigt dir wie du Selbstbewusstsein massiv aufbauen kannst, Schlagfertig wirst und alles erreichen kannst im Leben. Seitdem verfolgt er die Ansicht das es jeder schaffen kann, sein Leben so aufzubauen wie es sich jeder erträumen kann. Mit den Praxiserfahrungen und Methoden die er sich über Jahre antrainiert hat, motiviert er andere besser zu werden und ihre Angst zu überwinden.

Schreibe einen Kommentar

Du hast bald einen Vortrag ? Dann hole dir hier meine 5 exklusiven Profi-Tipps, wie du:

- dein Lampenfieber abschütteln kannst

- wie du deine Rede anfängst und bombenstark aufhörst

- dein Publikum mitziehst und jeden Tag besser wirst, vor anderen Leuten zu reden

 

Trage dich hier ein, mit deiner E-mailadresse und deinen Namen und ich schicke es dir sofort zu !!

Wir halten uns an den Datenschutz. Kein Spam - Keine Bindung - Jederzeit abmeldbar.