Hier zeige ich dir genau, wie wertvoll ein Feedback ist und wie du daraus lernen kannst !

 

 

Smileys lachen und weinen beim Feedback

„Das Vergnügen, andere mit Lob zu überschütten, sollten wir uns viel öfter gönnen.“ Ernst Ferstl

 

 

Du möchtest bestimmt auch jeden Tag positive Rückmeldungen haben. Du möchtest auch jeden Tag Anerkennung bekommen und mit einer starken Brust herumlaufen.

Aber leider ist das Leben nicht immer so. Jeder bekommt auf in seinem Leben mal Feedback. Ob es nach einem Auftritt ist oder nach einem Kundengespräch mit dem Chef. Immer hat man die Angst, gescheitert zu sein und sich am tiefsten Punkt der Welt zu sein. Die Welt geht unter und das Selbstbewusstsein ist im Keller. Der Tag ist somit gelaufen, weil die Kritik nicht gerade gut ist.

Kennst du so eine Situation auch ? Dann willkommen im Club.

Warum möchte ich darauf hinaus ! Das kann ich dir genau erklären.

Ich sage dir mein Lieblingszitat

 

“Jeder bekommt im Leben ein Feedback ! Das ganze Leben besteht nur daraus, Feedback zu bekommen ! Das wichtigste ist es nur, von wem und was man daraus macht

 

Warum ist Feedback sinnvoll ?

 

Wie kannst du lernen, wenn du nicht weißt, wo du gerade stehst. Wie möchtest du dich entwickeln und vorankommen, wenn du keine andere Meinungen einholst. Das geht überhaupt nicht.

Feedback ist für mich immer gut, weil ich mich dann selber noch mal sehe mit meinen Fehlern und daraus lerne, meine Rhetorik zu verbessern. Genauso ist es in vielen anderen Dingen so. Ich bin nicht perfekt und das gebe ich auch offen und ehrlich zu. Aber jedes mal, wenn mir jemand etwas sagt, der schon besser ist wie ich, dann nehme ich es gerne an.

So kannst du es auch für dich verwenden. Feedback und somit die offene Kritik ist immer ein Spiegelbild von deinem Verhalten und somit kann ich das nächste mal dies und das nachbessern.

Zu unterscheiden ist dabei, das er dich nicht in deinem Selbstbewusstsein klein macht und in deiner Person. Er kritisiert und verbessert nur das Verhalten, was du gerade in der Sekunde vorher gemacht hattest. Ich hoffe du kannst verstehen was ich meine.

Ich persönlich kann dir Feedback geben und dir helfen besser zu werden, damit du auch zum Profi wirst. Aber jedes mal, wenn ich jemanden verbessere und etwas aufzeige, dann ist das eine Geste, Körperhaltung oder die Sprache.

Aber damit meine ich die aktuelle Situation und nicht wie du herumläufst oder etwas anderes. Ich meine nur konkret, was du in der Rhetorik verbessern kannst, damit du stärker auftreten kannst vor deinem Chef oder auf der Bühne.

 

Von wem nehme ich Feedback an

 

Daumen hoch und runter beim Feedback

 

Da komme ich jetzt zum entscheidenden Thema. Nehme ich jetzt von jedem ein Feedback an und lasse mich kritisieren. Klipp und klar NEIN.

Da könnte ja jeder kommen. Das wäre ja schön. Ist es aber nicht.

 

Gutes Feedback

 

  • kommt immer von Leuten, die besser sind und schon mehr erreicht haben
  • die auch möchten, das du dich mental und sprachlich verbesserst
  • üben keine Kritik, sondern Verbesserungsvorschläge

 

Schlechtes Feedback

 

  • von jemanden, der nur stänkern will und es noch nicht so weit geschafft hatte, wie du
  • der eine schlechte Laune hat und es dir in einen unhöflichen Ton sagen will
  • die Person, die nicht an dich glaubt und an deine Persönlichkeit und sich selbst profilieren möchte

 

Solche Leute sind schlimmer als Mücken. Wollen irgendetwas nachplappern und alles kritisieren und sind selber schlecht in ihrer Sache. Selber nur ihren Frust ablassen. Wahrscheinlich gerade schlecht geschlafen.

Diese Leute können mir gestohlen bleiben. Selber von nichts eine Ahnung, aber sich als Macker aufspielen. Ich weiß was… Ich kann es besser….  Das sind für mich leere Worthülsen und so etwas kommt bei mir gedanklich in den Kopfschredder.

Ein Knopf gedrückt und schon gelöscht und das mental in einem Kopf.

So was muss man nicht beachten und ist auch nicht gut für dich und deiner Person. Oder möchtest du dich auf das Niveau begeben, von dieser Person. Möchtest du die gleichen Sachen machen, wie dieser Kollege.

Ich umgebe mich nur mit Personen, die genauso Profis sind und von denen kannst du nur besser lernen, als von solchen neunmalklugen Leuten

 

Feedbackgespräch im Beruf was muss ich sagen

 

Natürlich gibt es auch Feedback im Beruf und deshalb möchte ich dir dieses Thema auch noch mal erklären.

Stell dir vor, das du ein Gespräch hast mit deinem Chef. Ob du danach selber gefragt hattest (um damit eine Gehaltserhöhung  zu bekommen) oder der Chef mit dir reden möchte.

Dein Chef ist die Autorität in Person und möchte mit dir deine Leistung durchgehen. Er hat gute Dinge zu erklären (das wird er in den meisten Fällen an den Anfang stellen) und dann Kritik üben (eventuell zu langsam oder zu unordentlich)

Also mein ultimativer Typ für dich, damit es zum Erfolg wird:

 

  • Bleib ruhig und gelassen und versuche an etwas Schönes zu denken
  • Versuche die positiven Aspekte hervorzustechen im Gespräch
  • Zeige deinem Chef, wie wertvoll du für die Firma bist
  • Zeige deinem Chef, warum es wichtig ist, nicht perfekt zu sein, da du dadurch noch dazulernen kannst und wertvoller werden kannst
  • Erkläre ihm deutlich, warum er nicht ohne dich überleben kann (Feedback für Profis)

Du merkst das du so etwas auch für dich umdrehen kannst und perfekt für dich nutzen kannst.

 

 

 

 

Feedback – Beispiele um mit Rhetorik zu reagieren

 

Feedback retten durch einen guten Rhetoriksprung

 

1.Beispiel für eine negatives Feedback

 

Lieber Herr **** mir hat es nicht so sehr gefallen, das ihr Schreibtisch so unordentlich ist./ Mir hat es nicht gefallen, das sie so unkonzentriert arbeiten.

 

In dem Fall kannst du folgende Methode verwenden:

Touch-Turn-Talk

 

Sie schauen immer nur auf die Unordentlichkeit. Da gebe ich ihnen Recht, aber da ich so viele Aufgaben gleichzeitig habe, benötige ich auch sehr viele Unterlagen. Aber sie werden sehen, das ich den Berg an Arbeit heute Abend abgearbeitet habe und das zu ihrer vollsten Zufriedenheit.

In dem Fall hast du das Problem verschoben auf abends. Außerdem hast du das Thema gelenkt, das du sehr viel Arbeit hast und damit so sehr beschäftigt bist, das er mit seinem Argument nicht durchkommt.

 

 

2. Beispiel

 

Herr ***, mir ist aufgefallen, dass sie sich zu oft mit ihren Kollegen unterhalten. Eigentlich könnten sie dadurch mehr erreichen.

In dem Fall kannst du sein Argument aufgreifen, Recht geben (somit keine weitere Angriffsfläche geben) und für dich nutzen. (Ballon mit seinem Angriff zerplatzt)

 

Wie sie bestimmt wissen, kann ich zusammen mit anderen mehr erreichen. Außerdem habe ich das Projekt schneller hinbekommen, da ich mir ein paar Hilfen geholt habe.

 

Somit zeigst du, dass du nicht alles perfekt kannst. Aber seinen Angriff hast du in diesem Fall wieder neutralisiert.

 

 

In den meisten Fällen schaffst du es, den Angriff sauber und ordentlich abzufedern und für dich zu nutzen. Das sollte dein Ziel sein. Ich hoffe, das du jetzt keine Angst mehr hast, ein Feedbackgespräch zu machen.

 

Also das Fazit dazu:

 

  • kein Feedback von Leuten holen, die dir nur schaden wollen (einfach nicht beachten)
  • Feedback von Leuten anhören und beachten, die das erreicht haben, was du auch erreichen möchtest
  • Feedback vom Chef mit einfachen Schlagfertigkeitstricks aus kontern
  • Gehaltsverhandlungen mit einem Feedback verbinden (selber um ein Gespräch bitten)

 

 

Ich freue mich, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. Wenn du aktuelle Informationen bekommen möchtest über Rhetorik und wie du jeden Tag besser werden kannst, dann hole dir meinen exklusiven Newsletter.

Ich wünsche dir bestmöglichen Erfolg. Mit kommunikativen Grüßen.

Dein Stephan Pinkwart

Selbstbewusstsein   Rhetorik     Schlagfertig sein  Überzeugen

 

Stephan ist Coach aus Leidenschaft, Gründer des Blogs Rhetorik lernen. Er zeigt dir, wie du Selbstbewusstsein massiv aufbauen kannst, schlagfertig wirst und alles erreichen kannst im Leben. Er verfolgt die Ansicht das es jeder schaffen kann, sein Leben so aufzubauen wie es sich jeder erträumen kann. Nur mit der richtigen Rhetorik und einer guten Argumentation. Mit den Praxiserfahrungen und Methoden, die er sich über Jahre antrainiert hat, motiviert er andere besser zu werden und ihre Angst zu überwinden. Unter seiner Webseite gibt es noch weitere Tipps, um perfekt seine Rhetorik zu lernen, unter www.rhetorik-lernen.net

Stephan Pinkwart
 

Stephan ist Coach aus Leidenschaft, Gründer des Blogs Rhetorik lernen. Er zeigt dir, wie du Selbstbewusstsein massiv aufbauen kannst, schlagfertig wirst und alles erreichen kannst im Leben. Er verfolgt die Ansicht das es jeder schaffen kann, sein Leben so aufzubauen wie es sich jeder erträumen kann. Nur mit der richtigen Rhetorik und einer guten Argumentation. Mit den Praxiserfahrungen und Methoden, die er sich über Jahre antrainiert hat, motiviert er andere besser zu werden und ihre Angst zu überwinden. Unter seiner Webseite gibt es noch weitere Tipps, um perfekt seine Rhetorik zu lernen, unter www.rhetorik-lernen.net

>