Für welche Veränderung bin ich bereit?

Diese Frage verändert dein Leben.

Unter unserer Beiträgsreihe zu dem Thema

Fragen verändern dein Leben, nutzen wir die Gelegenheit und betrachten heute ... 

Die Veränderungen

Sie bestimmen unser gesamtes Leben. Egal ob klein, groß, schwer oder weitreichend. Sie begegnen uns immer wieder und überall. Doch ist uns bewusst, wie sehr diese noch so kleinen Entscheidungen unser Leben verändern? Ganz nach dem Motto, ein Flügelschlag eines Schmetterlings, der einen Orkan in Europa auslöst (Und ja, das ist gar nicht mehr soweit hergeholt.)

Aber was sind Veränderungen?

Unter Veränderung lässt sich alles zusammenfassen, dass Umsetzungen neuer Strategien, Strukturen, Verhaltensweisen in deinem Alltag zum Ziel hat. (Wikipedia / Veränderungsmanagement) Das klingt erst einmal kompliziert, ist am Ende aber gar nicht so schwer. Immer wenn du dir ein neues Ziel setzt, strebst du damit auch Veränderungen an. Wenn du zum Beispiel unzufrieden mit deinem Aktuellen Job bist, dann kannst du einfach nach einem (Bewerbungscoaching/Training Coaching) suchen. 

Wo fängt Veränderung an?

Du fragst dich sicherlich: "Wenn alles Perfekt ist, was muss ich  dann noch ändern? " Diese Frage ist berechtigt. Aber wie schon oben eingeleitet, ist die Veränderung nur die Auswirkung deiner Zielsetzung. Mit der Zielsetzung fängt jede Veränderung an, und wenn deine Motivation es hergibt, dann erhältst du auch einen Job, der dir Freude bereitet, und dich ernährt. 


Merke dir: 
Eine Veränderung ist die Auswirkung dessen, was du dir aus deinem Mangel heraus wünschst. Denn aus deinem Mangel heraus, entstehen die Ziele, die allein durch das Versuchen bereits eine Veränderung in deinem Alltag bewirken.

Sind Veränderungen richtig oder falsch?

Ganz klar beides, wenn deine Wünsche negativer Natur sind, wird sich dein verhalten auch negativ verändern. Denn aus dem Mangel entsteht der Wunsch. Deshalb ist es so wichtig, seine Gedanken und Gefühle positiv zu gestalten, und damit seine Zielsetzungen positiv zu verändern. Nur mit einer positiven Grundhaltung setzt du dir positive Ziele, um so positive Veränderungen zu bewirken. Halte deine Gedanken positiv und verändere damit dein Leben zum Besseren.


Corona Umgebung


Wieso du dich verändern solltest.

Um dein Leben zu verändern gibt es viele Gründe. Manchmal bedeutet es genug zu haben von den Situationen, was man sich bisher unbewusst oder bewusst vor Augen hielt. Du solltest Veränderungen nicht herbeirufen, weil eine Sache oder eine Situation nicht dem entspricht, was du dir wünscht. Den dieser Beweggrund ist erzwungen, und wird dich nur von Welle zu Welle spülen, wie ein ertrinkender im offenen Meer. 

Veränderungen können erst dann positiv auf dich wirken, wenn du bewusst anfängst an deinen konkreten Zielen zu arbeiten. Nimm dir kleine Ziele Schrittweise vor, und arbeite an ihnen. Frage dich dazu, immer wieder: " Bin ich wirklich bereit für mein nächstes Ziel?"  Sind auch meine Freunde bereit für dieses Ziel?

Sind deine Freund für Veränderungen bereit?

Veränderung klingt oft fahl nach. Menschen in unserer Umgebung könnten das Gefühl haben, Sie genügen uns nicht mehr. Sie könnten meinen, wir versuchen mit Veränderungen uns Ihrer zu entledigen. Aber dieses Gefühl kannst du Ihnen nehmen, wenn du nicht mehr die Veränderung in die Mitte stellst, sondern das Ziel. Wenn dann ein gemeinsames positives Ziel ins Zentrum rückt, kann da auch kein Platz mehr für negative Gedanken sein. Wichtig ist nur, dass du mit deinen Freunden und Verwandten an diesem Ziel arbeitest. Und alle sich als Partner deiner Entwicklung fühlen.

Gute Rhetorik


Du bemerkst, dass nur die Oberfläche glänzt!

Gerade in der beruflichen Welt finden wir viele Menschen, die dir vorgaukeln, das wirklich wichtige Ziel im Leben gefunden zu haben. Dieses Ziel ist dann so wichtig, dass du dich völlig verausgabst, und deinen eigenen Interessen vielleicht sogar hinten anstellst. 

Diese falschen Ziele spielen mit deiner Angst, und du bist vielleicht sogar wirklich davon überzeugt, du hast dieses Mal alle Dinge beachtet. Du bist vielleicht davon überzeugt, du hast noch die Macht über deine Veränderung in deinem Leben. Es gibt da aber einen Punkt, der ist dabei ausschlaggebend. Wir darüber bisher auch nicht gesprochen. 

Der Profit. 

Der Profit steht heute im schlechten Licht. Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich dir sagen, dass besonders, wenn du wenig Mittel zur Verfügung hast, desto stärker ist das Feindbild zu ihm. Ich habe in den letzten Jahren mehrere Firmen buchhalterisch begleiten dürfen, und meine eigene Firma Gründen dürfen. 

Dabei ist mir bewusst geworden, wie sehr auch vermeintlich gute Ziele bei der Überdimensionierung zu einem negativen Ergebnis führen. Ich durfte einige Unternehmer finden, die viel Geld erwirtschaftet haben, aber dafür praktisch in Ihrem Auto Wohnen. „Naja“ - mag der eine oder andere Sagen - „Der Mensch weiß zumindest jedes Jahr gibt es eine neue (Wohnung)“ Aber ist dieses Ziel es Wert mich in diese Richtung zu verändern? JA, wenn der Profit sich eben nicht rein monetär ausdrückt. 

Neue Reiche

Der Profit ist ein Synonym für das Ergebnis des erfolgreichen Verfolgens unserer Ziele. Damit ist dieser Profit für mich weniger feindlich. Er ist gereift, wie ein Bekannter, der in seinem alter Ego ein mit wuterfüllten Augen geschmückte Freude zeigt -während er fiese und gemeine Dinge tut. Heute aber ein gereifter natürlich mit Fehlern behafteter Bekannter ist. Denn wenn wir Profit auf das Reduzieren, was es am Ende ist, dann bleibt von der großen Angst kaum noch etwas übrig. 

Profit ist das Ergebnis des erfolgreich verfolgten Ziels. Na, bemerkst du den Kreislauf, wenn wir von Zielen sprechen, sprechen wir auch von Belohnung. Profit ist eine Form der Belohnung. Dabei bestimmen wir doch, ob wir unser Dividendenausschüttung mit Geld, Macht, Familie, Fernsehen, Liebe erhalten wollen. Unter diesem Aspekt, kannst du dir sicher den Profit -so wie ich- als einen Freund vorstellen, der gerne mit dir ein paar Tage verbringen darf. 

DAS RICHTIGE ZU VERÄNDERN.

Wir haben schon gesehen, dass gerade bei der Arbeit viele Fallen in der Zielsetzung lauern. Damit du richtige und falsche Zeile voneinander unterscheiden kannst, solltest du dich fragen, wer denn von dem Ziel profitiert. Und wie sein Profit aussieht. Wenn du wegen der Arbeit jeden Tag erreichbar sein musst, oder du 12 Stunden am Tag arbeitetest, dann solltest du dich Fragen, ob du noch mit deinem Leben Schritt halten kannst. 

In extremen Situationen bedeutet es, bewusst stehen zu bleiben und deiner Umwelt zu zeigen, dass das Hamsterrad nun genug gedreht wurde. Echte Freunde also Menschen die dir wirklich nahe stehen, werden dich und deine Veränderung wertschätzen. 

Beachte dabei, dass neue Ziele dir helfen, Zeit mit deiner Familie, deinem Kind, und deinen Freunden zu verbringen. (Und anders als viele Menschen denken möchten, ist auch mit einem einfachen Job das Familieneinkommen gerettet. Trotzdem ist keine Arbeit auch nicht das Richtige. Wir Menschen brauchen Ziele (und die daraus resultierende Arbeit), die uns mit Problemen erfreut, und uns in eine Art pos-Stress versetzen. 


Konzentrationsschwäche beim Mann

Focused African-American office manager sitting at cafe table with laptop, reading important documents with puzzled expression and holding head with his hand.


Was sind die richtigen Ziele für meine Veränderung?

Die richtigen Ziele sind nur schwer zu finden, und auch wenn die Bibel im Leben vieler keine so richtige Rolle spielt, möchte ich hier darauf verweisen. Mit den Früchten des Geistes.


Veränderung in Sachen LIEBE

Liebe ist eine Eigenschaft, die du dir nicht kaufen kannst. Es bedarf einer Person, die die Güte besitzt, sie dir zu schenken. Du brauchst dabei auch keine Angst zu haben. Menschen hier und da mal ein nettes Wort oder einen tröstenden Gedanken zu schenken, du wirst es nicht nur manchmal wieder bekommen.

Veränderung in Sachen FREUDE

Freude lebt durch die Zeit mit deinen Freunden. Und deiner positiven Grundhaltung. Verändert man seine Angst vor dem Leben, und fängt an die Welt wie ein Kind zu betrachten, und dann kommt sehr schnell auch der Punkt, an dem Freude wieder gerne bei dir verweilt. 

Veränderung in Sachen FRIEDEN

Hast du Frieden mit den Menschen in deiner Umgebung, kannst du über dich sagen, stets mit Langmut zu agieren? Dann solltest du an deiner Selbstreflexion arbeiten. Wenn wirklich für den Frieden entschiedest, dann weiß das auch dein Gegenüber, und trotz der eventuellen Wut in ihm und in dir, kannst du Menschen davon überzeugen, deinen Frieden zu leben. 

Veränderung in Sachen GEDULD

Geduldig zu bleiben, ist einer der schwersten Eigenschaften, aber auch einer der Eigenschaften, die dir am meisten helfen. Mit Geduld lässt sich vieles einmal eher ertragen, was deine Situation im Wesentlichen verbessert. Du bist ausgeglichener, und Probleme kannst gerade mit Geduld genau erkennen. Später weißt du schon im Voraus, was eine positive Veränderung. 

Veränderung in Sachen FREUNDLICHKEIT

Ein Lächeln ist wie eine Mauer, höre ich meine Dozentin aus der Ausbildung heute noch sagen. Sie nahm sich den größten Macho und lächelte ihn in die Schamesröte ins Gesicht. Ja Lächeln als Ausdruck für eine Freundlichkeit, die nicht durch schlechtes Gerede oder Anfeindungen zerstört werden kann. Das ist die Freundlichkeit, die du für eine aktive Veränderungen deiner Freundlichkeit brauchst.

Veränderung in Sachen GÜTE

Güte ist eine Eigenschaft, die nicht alt nur selten positive Veränderung erfährt. Junge Menschen scheinen diesen Begriff überhaupt gar nicht mehr zu kennen. Dennoch dürfen wir nicht vergessen, das Gute die wohlwollende nachsichtige Haltung gegenüber anderen ist. Mit Güte gewinnst du vertrauen anderen gegenüber und stärkst dein Soziales miteinander.

Veränderung in Sachen MILDE

Mit einem milden Wesen beherrschst du sogar deinen Chef. Er ist dir mit Milde ganz klar -und nicht nur manchmal um vieles hinterher. Du wirst sehen, wie du mit einem milden Wesen auch in bedrohlichen Situationen keine Angst zu haben brauchst.

Veränderung in Sachen SELBSTBEHERRSCHUNG

Selbstbeherrschung übt sich nicht nur in extremen Situationen, sondern auch in unscheinbaren Schritten. Es reicht, wenn du versuchst, bei der Arbeit nicht dein Handy zu checken. Oder nicht auf das süße Katzenvideo klickst, dass dir dien Kollege gerade geschickt hat. Mit einer positiven Veränderung in Sachen Selbstbeherrschung übst du dich länger und besser zu konzentrieren. 


Tags


You may also like

Was ist Rhetorik

Was ist Rhetorik
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>