Wie du Ironie für dich verwenden kannst und was es bewirkt in der Kommunikation

 

Melone ist kaputt gegangen - Ironie

Die Gewöhnung an Ironie, ebenso wie die an Sarkasmus, verdirbt übrigens den Charakter, sie verleiht allmählich die Eigenschaft einer schadenfrohen Überlegenheit: man ist zuletzt einem bissigen Hunde gleich, der noch das Lachen gelernt hat, außer dem Beißen.

Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 – 1900)

 

 

Ironie Bedeutung

 

Das Wort kommt aus dem Griechischen (wie auch Sarkasmus und Polemik) und bedeutet eine geheuchelte Unwissenheit. Ironie ist immer indirekt und sollte daher vom Gegenüber immer verstanden werden. Auch wird es verwendet, um sich absichtlich dumm zu stellen und damit sein Gegenüber auflaufen zu lassen.

Du kennst das sicher auch, diese dummen und altklugen Sprüche. Immer wieder muss jemand reingrätschen. Wenn mal eine Vase heruntergefallen ist oder die Arbeit nicht so gut war. Solche Sätze kommen jeden Tag vor.

“Das hast du aber toll gemacht”

“Ach das ist wirklich so passiert, das glaube ich jetzt nicht”

Diese Sätze, die eigentlich etwas anderes bedeuten sollen, als sie eigentlich gemeint sind, sind Ironisch. Ironie bedeutet, das ich ein Thema auf die Schippe nehme, indem ich das Gegenteil sage. Du kennst bestimmt auch solche Situationen in und auswendig. Wenn es dein Kollege sagt und will dich aufziehen oder dein Chef. An solchen Punkten willst du natürlich innerlich kochen. Dir ist etwas nicht gut gelungen und dann muss jemand einen guten Spruch ablassen. Dann würdest du sehr stark in die Decke gehen.

Das ist Ironie und soll zeigen: Das hast du nicht so toll gemacht, wie ich es mir vorstelle, aber ich mache dich nicht dafür nieder” Ironie ist eine kleine spitze Bemerkung und soll deinem Gegenüber sinnbildlich erklären “Das war so ein großer Mist, das es schon wieder gut war”

Ironie ist relativ einfach zu lernen. Jeder hat es schon benutzt, ob er klein war oder im Erwachsenenalter. Jeder hat schon gebraucht

 

Ab wann Ironie gut ist

 

Dieses Rhetorische Stilmittel ist auf die Art und Weise lustig, da ich mich in meiner Person etwas zurück nehme und die lustige Maske aufsetze. Es bedeutet, das ich diese eine Sache ins Gegenteil versetze, um das Gesagte aufs Korn zu nehmen.

Fandest du das Konzert auch so spannend wie ich.

Dieser Satz beinhaltet schon einen kleinen Wink auf ein kleines Gespräch in Richtung Ironie. Wenn man die Worte “spannend” noch etwas betont, kann man es noch verdeutlichen, das der Gesprächspartner eigentlich das Gegenteil meint. Daraufhin wirst du mir zustimmen, wenn folgender Satz kommt.

 

Ja, besonders der Sänger.

Nur gut das ich nicht eingeschlafen bin.

 

 

Durch diese Antwort begibst du dich direkt in das Gespräch und setzt deinen Beitrag mit dazu, das du es auch schlecht fandest. Dieser 2.Satz verdeutlicht, das du den 1.Satz ironisch meinst und genauso über den Auftritt lästerst.Es ist deine Aufgabe, bei der Ironie um die “Ecke” zu denken. Das Gespräch soll auf eine lustige Art und Weise etwas lustiger werden.

Es ist die Kunst, es so gut zu verpacken, das du das Gegenteil erzählst und mit einem Wink zeigst. “Ja ich habe verstanden, ich übertreibe es jetzt noch ein bisschen”. Aber die meisten ironischen Bemerkungen werden in der Freizeit und im Bekanntenkreis gemacht. Wenn du es im Vortrag machst, wird es schnell wieder verpuffen und auch nicht die Wirkung entfalten, die du eigentlich vorhast.

 

Ironie Beispiel

Stell dir doch mal folgendes vor.

 

Es gibt viele Beispiele von Ironie, ob es beim Auftritt oder in der Gesellschaft zu Hause ist. Auf dem Nachhauseweg kommst du an einer Pfütze vorbei und dein Hund springt unerwartet rein.

 

 Hund im Schlamm - Ironie

 

Der erste Satz, der dann sofort kommt

“Das hast du aber toll  gemacht, das wird ein Spaß zu Hause”

In dem Fall wirst das Wort “toll” sehr betonen. Durch diesen Satz, wirst du ihm verstehen geben, das du diese Situationen nicht gerade lustig findest. Aber das ist bei uns Menschen so programmiert, das wir in dem Fall nicht die Wahrheit sagen würden. Oder würdest du sagen wollen “Ich find das richtig Mist, ich habe nachher nicht sehr viel Spaß dabei” Diese Situation wird genauso so laufen, weil wir die aktuelle Situation auf die Schippe nehmen wollen.

 Ironie in der Gesellschaft

Deine Familie und Freunde sitzen an einen großen Tisch und einer erzählt einen Witz. 2 lästern gerade über die schlechten Witze und sagt dann.

“Ich finde deine Witze atemberaubend, ich kann mich kaum mehr auf den Stuhl halten”

Das wäre eine ironische Bemerkung, die den anderen in selbstbewusster Form sagen soll. ” Ich sage es dir auf ironische Weise, das ich es nicht so prickelnd finde, sonst würde ich dich beleidigen vor allen anderen” So eine Bemerkung ist um die “Ecke” gedacht und soll zum Nachdenken verleiten. Es kommt daher besser an, weil man erst mal die Person und natürlich auch die anderen Beteiligten zum Überlegen anstrengen muss. Dadurch erreicht man, das die Person ihr Verhalten schnell ändert und das Thema wechseln wird.

 

Ironie beim Auftritt

 

Bühne Ironie

 

Du kommst zu einer Veranstaltung, stellst dich auf die Bühne und das Licht geht nicht 100 Prozentig. Dann wirst du wahrscheinlich folgendes sagen, was nicht gut ankommen wird.

Das war ja klar, das hier alles reibungslos funktioniert. Selbst die Techniker sind sehr hochbegabt, wie man gerade sieht.

Dieser Fauxpas kommt überhaupt nicht gut an. Gar nicht gut ! Dieser Satz hat eine leichte Schärfe und wird auch dem Publikum gar nicht gefallen. Wenn du deine Ironie vor großen Publikum vorträgst, kann es passieren, das es nicht jeder verstehen wird. Deshalb ist es wichtig, es nur im kleinen Rahmen zu machen. Auch die Techniker werden hinter der Bühne schmollen, wenn du sie auf der Bühne hochziehst und sie kritisierst auf ironische Weise. Auch wenn es nicht böse gemeint ist, hat es einen faden Beigeschmack.

 

Da wäre so ein Satz besser, völlig ohne Ironie

“Ich hoffe das, das Licht gleich wieder geht. Erst mal einen großen Applaus an die Techniker, die alle Hände voll zu tun haben, um mich im richtigen Licht erscheinen zu lassen”

So etwas geht runter wie Öl. Das kommt bei allen gut an.

Also merke dir:

  • einen glänzenden Auftritt kannst du haben, wenn du Missgeschicke nicht ironisch oder aufs Korn nimmst. Lieber ein Lob. Das ist immer besser, als ein “reingrätschen”
  • Das Publikum ist überall anders und deshalb klappt nicht jeder ironische Spruch.
  • Ironie immer da benutzen, wo man die Leute kennt und selber nicht in das “Fettnäpfchen” treten kann.

 

Sarkasmus Ironie

 

Der Unterschied wird meistens falsch intepretiert. Natürlich gibt es einige Gemeinsamkeiten, aber die bedeutsamsten Unterschiede sind.

 

Ironie:

  • das Umgekehrte wird herausgestellt
  • das Ziel ist es, deinem Gegenüber auf lustige Weise etwas anderes zu sagen, als man gerade sagen möchte
  • aktuelle Situation durch einen lustigen Satz aufzuheitern
  • verklemmte Situationen aufzulockern

 

Sarkasmus:

  • scharfe und direkte Meinungsäußerung (Absicht jemanden zu beschimpfen)
  • direkte Konfrontation mit dem konkreten Ereignis und eine direkte Bezugnahme
  • keine Situation auflockern

 

Du siehst den Unterschied. Sarkasmus ist dabei gedacht verletzende Sprüche auszulösen. Dies ist vergleichbar, das Sarkasmus eine schärfere Meinungsäußerung ist und nicht um das Thema herum spricht. Bei der Ironie ist die Konfrontation nicht das Ziel. Eher wird die aktuelle Situation umgedreht wird und daraus ein Joke gemacht wird.

Sprüche Ironie

 

 

Hier habe ich noch mal ein paar schöne Sprüche gesammelt !

 

Wenn jemand eine Tasse oder Teller runter fällt !

Ich wusste gar nicht, dass du so perfekt bist. Ich hätte dich eher zur Weltmeisterschaft zugelassen beim Zerdeppern der Teller. Da würdest du den 1.Preis gewinnen.

Der Hund hat das Mobiliar verwüstet

Das hast du aber toll gemacht !

Beim Auftritt vergisst ein Redner den Faden und wird nervös !

Vergessen sie ihren Zettel nicht, sonst wird der auch noch nervös und haut ab (dieser Spruch kann dazu führen, das der Redner noch nervöser wird)

 

Das Kleinkind hat sein Handy herunter geschmissen und somit ist die Scheibe gesprungen

Wir haben ja im Lotto gewonnen, willst du noch eins kaputt machen.

 

 

 
Wenn du in meinen exklusiven Newsletter möchtest und weitere Rhetorik-Infos haben möchtest, dann trage dich sofort unten ein.
 

Ich wünsche dir bestmöglichen Erfolg. Mit kommunikativen Grüßen.

Dein Stephan Pinkwart

 

Sarkasmus   Rhetorik    Polemik      Schlagfertig sein

Stephan ist Coach aus Leidenschaft, Gründer des Blogs Rhetorik lernen. Er zeigt dir, wie du Selbstbewusstsein massiv aufbauen kannst, schlagfertig wirst und alles erreichen kannst im Leben. Er verfolgt die Ansicht das es jeder schaffen kann, sein Leben so aufzubauen wie es sich jeder erträumen kann. Nur mit der richtigen Rhetorik und einer guten Argumentation. Mit den Praxiserfahrungen und Methoden, die er sich über Jahre antrainiert hat, motiviert er andere besser zu werden und ihre Angst zu überwinden. Unter seiner Webseite gibt es noch weitere Tipps, um perfekt seine Rhetorik zu lernen, unter www.rhetorik-lernen.net

Stephan Pinkwart
 

Stephan ist Coach aus Leidenschaft, Gründer des Blogs Rhetorik lernen. Er zeigt dir, wie du Selbstbewusstsein massiv aufbauen kannst, schlagfertig wirst und alles erreichen kannst im Leben. Er verfolgt die Ansicht das es jeder schaffen kann, sein Leben so aufzubauen wie es sich jeder erträumen kann. Nur mit der richtigen Rhetorik und einer guten Argumentation. Mit den Praxiserfahrungen und Methoden, die er sich über Jahre antrainiert hat, motiviert er andere besser zu werden und ihre Angst zu überwinden. Unter seiner Webseite gibt es noch weitere Tipps, um perfekt seine Rhetorik zu lernen, unter www.rhetorik-lernen.net

>