Meine 5 exklusivsten Ratschläge, um deine Kommunikationsfähigkeit schlagartig zu verbessern !!!

 

 

Affe übt sich in der Kommunikationsfähigkeit

Wenn ich mir die Unfähigkeit der Menschen anschaue, von Angesicht zu Angesicht zu kommunizieren, überlege ich ernsthaft, in Telekomaktien zu investieren. Damaris Wieser

 

 

Mit einem besseren Zitat von Damaris kann man nicht einsteigen. Genauso geht es mir. Es gibt nicht viele Menschen, die mit einer derartigen Kommunikation ausgestattet sind, dass man gerne mit ihnen debattieren möchte. Entweder fehlt einem die Zeit oder man verliert sich in Kleinigkeiten. Genau solche Abfälligkeit und Unsachlichkeiten sind bei vielen Leuten auf der Tagesordnung.

Aber das sollte dich vollkommen kalt lassen. Weißt du auch warum ??? Weil du mit diesen Tipps von mir auch zum Profi wirst und deine Kommunikation gegenüber anderen Leuten auch stark verbessern kannst.

Also fangen wir erst mal an und verlieren keine Zeit

 

Was ist die sogenannte Kommunikationsfähigkeit

 

Du kennst es sicher auch:

Du unterhältst dich mit Freunden bei einem Bier oder  führst ein Gespräch mit deinem Chef. Bei diesen und noch vielen weiteren Szenarien kommst du in ein Gespräch, in welchem du dich immer und immer wieder positionieren und auch deinen Standpunkt klar vertreten musst.

Bei dem Kaltgetränk in der Bar ist es die eher das private und das gesellige Miteinander. Beim Chef geht es wahrscheinlich dann um ein Feedback oder um eine Arbeitseinteilung. Es ist völlig egal um welche Sache es an der Oberfläche geht.

Im Kern geht es immer darum, mit Menschen ins Gespräch zu kommen und dich gegenüber anderen als charismatische Persönlichkeit  zu vermarkten.

 

  • Was ich mit dem Satz meine ist folgendes :

Wenn ich dich persönlich treffen und mit dir kommunizieren würde, ist es wichtig, dass du als Person auch authentisch und stark bist. Du kannst dir sicher vorstellen, das jemand keinen guten Eindruck hinterlässt, der ein schwaches Selbstbewusstsein hat und immer auf den Boden schaut, während man mit ihm spricht.

Als solche Person wirkt man mehr wie ein unscheinbares, kleines Mäuschen, welches sich nicht traut, irgendetwas zu sagen, als jemand, dem man gerne stundenlang zuhört, weil er den Eindruck vermittelt, wirklich etwas zu sagen zu
haben.

 

Ich kann und möchte mir das nicht vorstellen und das ist immer schädlich für die Kommunikationsfähigkeit zwischen Personen. Die Fähigkeit besteht auch darin, als Person wahrgenommen zu werden und auch eine Ausstrahlung zu zeigen, die dich zu einem charismatischen Menschenmagneten macht.

Aber das alles lernt man nicht an einem Tag, sondern es handelt sich um einen kontinuierlichen Prozess.
Die folgenden Tipps von mir helfen dir jedoch dabei diesen Prozess sofort in Gang zu setzen und schnell erste Erfolge zu erzielen.

 

 

1. Tipp: Du bist eine starke Persönlichkeit, also musst du eine starke Körperhaltung haben !!!

 

Ich habe das schon vorher gesagt und das erwähne ich jetzt gerne noch mal. Ein kleines Mäuschen mit einer schwachen Körperhaltung wird von einer starken Person nicht wahrgenommen. Du wirst gleich “sprachlich” verputzt und kannst dich gar nicht richtig zeigen.

Deshalb muss ich dich jetzt wirklich fragen, damit du es verstehst:

 

  • Was bringen dir deine besten Argumente, wenn du nicht gerade stehst.
  • Wenn du keinen geraden Rücken hast.
  • Wenn deine Körperhaltung zeigt, dass du schüchtern und nervös bist

 

Dann ist die Kommunikation zwischen dir und deinem Gesprächspartner gleich für die Tonne. Du kannst gleich die Koffer packen und das Gespräch wieder verlassen. Deshalb üben wir erst mal gewaltig an deiner Körperspannung und daran, auch als Person wahrgenommen zu werden.

Bei einem Gespräch muss die Körperhaltung immer so aussehen, als würdest du dich mutig und richtig klar und deutlich positionieren.

 

Also musst du auch so auftreten, das du als starke Persönlichkeit wahrgenommen wirst. Da gehört folgendes dazu:

 

Starke Schultern – starke Autorität

 

Sobald du zeigst, dass deine Schultern nach oben gehen und nicht gesenkt sind, bist du gleich beliebter. Das kommt dadurch, dass du nicht ängstlich erscheinst und auch stark dastehst. Wenn du in aufrechter Haltung dastehst, dann wirst du eher wahrgenommen. Schau dir mal dieses Bild an.

Da siehst du, dass die Körperhaltung und die Schultern sehr gut aussehen. Dadurch wirkt die abgebildete Person sofort Selbstbewusster ohne überhaupt etwas gesagt haben zu müssen. Wenn du das genauso machst, wirkst du sofort charismatischer und sympathischer.

 

Körperhaltung bei der Kommunikationsfähigkeit

 

Keine Hände hängen lassen – Deine Botschaft übermitteln !!!!

Wenn du deine Kommunikationsfähigkeit verbessern möchtest, dann musst du auch verdammt noch mal deine Hände benutzen. Dafür sind die auch da. Also versuche auch deine Positionen damit zu verstärken, indem du etwas aufzeigst. Das kannst du hier sehen an diesem Beispiel. (ohne Ton)

 

 

Es kommt immer darauf an, dass du deine Hände benutzt und damit bekräftigst und bestärkst, was du sagen möchtest.  Viel reden kann jeder, aber mit der Gestik kannst du deine Argumentation, in welcher Situation auch immer, noch mehr verstärken und bekräftigen.

 

2.Tipp Du musst auch das sagen, was du sagen möchtest, um deine Kommunikationsfähigkeit zu stärken !!!

 

Es hilft dir und deiner anderen Person überhaupt nichts, wenn du bei der Kommunikation immer wieder das bestätigst, was der andere auch sagt. Damit kannst du dich nicht stärken. Dadurch schwächst du dich in deinem Selbstbewusstsein. Weißt du auch warum:

 

  • weil du dann keine eigene Meinung zu einem Thema hast
  • du den Papagei spielst, aber nicht die Person bist, die du eigentlich bist

 

An diesen 2 Beispielen siehst du schon sehr gut, warum du nichts nachplappern sollst. Es ist verdammt noch mal deine Pflicht, auch mal eigenständig zu reden. Stattdessen kannst du es anders machen und deinen Vorredner bestätigen und dazu noch etwas erklären oder halt auch erklären, warum du dieses Zitat verwendest.

 

Was bei der Rhetorik und der Kommunikation erlaubt ist:

  • Du darfst zitieren, aber mit deinen eigenen Worten erklären, warum das gut ist
  • Deine eigenen Argumente bekräftigen und dazu andere Personen mit einbauen

 

Wollen wir es mal am besten an einem Beispiel zeigen, damit es leichter ist zu erklären. Wenn du zum Beispiel über Glück redest, dann kannst du folgendes sagen:

 

Du hast vollkommen Recht, das Glück dadurch kommt, das man ihm nicht nachlaufen sollte. Damit kann es nicht klappen.

Carmen Sylvia hat mal gesagt: Glück ist das Einzige, was wir anderen geben können, ohne es selbst zu haben.

Deshalb kann man Schlussendlich sagen, dass man Glück auch tauschen kann, auch wenn du  es selber noch nicht erfahren hast.

Alleine durch diesen Satz bekommst du sehr viel Aufmerksamkeit, da du als starke Person eingeschätzt wirst, die viel auf den Kasten hast. Und deine Kommunikationsfähigkeit wird als sehr hoch eingeschätzt und das sollte dein Ziel sein !!!

 

 

3. Tipp für deine Kommunikationsfähigkeit –

Jede Kommunikation sollte mit Bildern untermauert werden

 

Du wirst kaum eine Diskussion erleben, wo es nicht darum geht, ein visuelles Bild zu machen. Visuelle Bilder sind dazu da, seine Argumente zu bekräftigen und zu bestärken. Deshalb habe ich dir hier zwei Beispiele von Politikern herausgesucht, die bildliche Argumente genutzt haben.

 

An diesen Beispielen kannst du sehen, wie leicht das geht und sich damit auch Gehör verschafft. Du  kannst visuelle Bilder immer gut nutzen, um deine Kommunikationsfähigkeit unter Beweis zu stellen.

Dadurch kannst du dich immer profilieren. Aber es muss halt immer zum Thema passen. Nehmen wir einfach zwei einfache Beispiele.

 

1.Beispiel beim Meeting:

Wie sie bestimmt wissen, haben wir vor paar Tagen den neuen Generator bekommen. Leider funktioniert er nicht wie geplant und er kostet uns schon wieder zu viel Geld. Das ist genauso, als würde ich mir zu Hause einen Ventilator bauen im Sommer und der geht nur für 1 h am Tag und dann müssen die Batterien wieder aufgeladen werden. Das ist wirklich nicht sehr produktiv.

 

2. Beispiel in der Kneipe:

“Ich habe euch doch gesagt, dass wir umgezogen sind. Jetzt haben die Klempner die Rohrleitung vertauscht. Ich fühle mich wie im Mittelalter. Einmal falsch gelegt und der Abfluss kommt in der Küche wieder als Spülwasser raus”

 

Jedes von diesen Beispielen ist natürlich plakativ und soll nur zeigen, was möglich ist. Es sind verschiedenste Formen möglich. Du musst dir halt nur etwas überlegen und dann kannst du Rhetorik mit viel Witz und Charme rüber kommen. Und das sollte ein Ziel sein.

 

4. Tipp in der Kommunikationsfähigkeit – Es sollte Spaß machen

 

Jede Debatte und jedes Gespräch sollte Spaß machen und sollte dich und deinen Zuhörer begeistern.

Wir hatten gerade über visuelle Bilder gesprochen. Warum macht man das im Gespräch ? Natürlich um es aufzuheitern. Nichts ist schlimmer, als ein Gespräch, welches so trocken geführt wird, dass sich beide Gesprächspartner so fühlen, als würden sie jeden Moment verdursten.

Du musst es immer machen, wenn du gute Laune hast. Bist du absolut nicht in Stimmung, überträgst du das auf dein Gesprächspartner und das Gespräch ist hinüber. Dann kannst du es auch gleich sein lassen. Wenn es dir nicht gut geht oder du gerade andere Gedanken hast, dann lass es einfach.

Wenn du übermüdet bist, dann lass es einfach zu diskutieren. Weißt du auch warum…? Richtig, weil du weder authentisch auf die Debatte, noch auf  die Argumentation deines Gegenübers  eingehen kannst. Wenn ich mit dir kommuniziere und dir dabei anmerke, dass du absolut nicht in Stimmung dazu bist.

Was ist dann: Einfach nur Bullshit.

Du willst aus dem Gespräch raus und ich würde dies ebenfalls sofort merken. Also beenden und nächstes Mal weitermachen. Das ist die höchste Priorität.

Nur wenn beide wollen, dann wird es auch ein gutes Gesprächsklima.

 

5. Tipp in der Kommunikationsfähigkeit

Sei freundlich und gehe auf dein Gegenüber ein

 

Zuhören bei der Kommunikationsfähigkeit

 

Jeder lebt in seiner Realität. Das sollte eigentlich klar sein.

Aber so klar ist es leider nicht bei jedem. Du denkst ganz anders als ich und deshalb ist jedes Gespräch auch anders.

Also solltest du es auch so verinnerlichen. Nicht jedes Argument und jede These kommt auch genauso gut an, wie du es erklärst. Deshalb gehört auch immer ein respektvoller Umgang mit dazu. Du wirst immer anders über eine Sache denken, als dein Gegenüber, selbst wenn dein Standpunkt aus deinem Blickwinkel absolut nachvollziehbar ist.

Aus diesem Grund ist es fundamental wichtig, das du weder ausfallend, noch unhöflich wirst. Wenn du aggressiv wirst, dann ist das ganz alleine dein Ding. Entweder dein Gegenüber will dich provozieren oder hat es wirklich nicht verstanden.

Deshalb ist es sehr wichtig, immer ruhig und respektvoll zu bleiben.

Es kann ebenfalls hilfreich sein,  ein Stückchen auf den Standpunkt deines Gesprächspartners einzugehen:

  • Was könnte er denken
  • Wie und was denkt er über mein Argument
  • Was könnte er als nächstes sagen

Das kannst du natürlich nicht sofort wissen und das erfordert natürlich sehr viel praktische Erfahrung, die du dir mit der Zeit aneignest.

Wenn du aber jeden Tag daran übst und mehrere Gespräche führst, kannst du nicht nur deine Kommunikation ständig verbessern. Du kannst auch besser werden, die Menschen zu verstehen und im Voraus zu denken.

“Was und Wie könnte er jetzt auf mein Argument antworten”

“Welche Worte soll ich verwenden, ihn einerseits von meinem Standpunkt zu überzeugen, aber ohne das Gespräch dabei eskalieren zu lassen””

Das alles kommt mit der Zeit und das ist gar nicht so wild.

 

Hauptsache du bleibst dran, dann wirst du immer besser !!!

 

 

Ich freue mich, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. Wenn du noch weitere tolle Informationen bekommen möchtest, dann trage dich in meinen Newsletter ein oder kaufe meinen Rhetorik-Kurs.

Ich wünsche dir bestmöglichen Erfolg. Mit kommunikativen Grüßen.

Dein Stephan Pinkwart

Selbstbewusstsein stärken   Gestik   Argumentieren lernen   Wie du andere überzeugen kannst

Stephan ist Coach aus Leidenschaft, Gründer des Blogs Rhetorik lernen. Er zeigt dir, wie du Selbstbewusstsein massiv aufbauen kannst, schlagfertig wirst und alles erreichen kannst im Leben. Er verfolgt die Ansicht das es jeder schaffen kann, sein Leben so aufzubauen wie es sich jeder erträumen kann. Nur mit der richtigen Rhetorik und einer guten Argumentation. Mit den Praxiserfahrungen und Methoden, die er sich über Jahre antrainiert hat, motiviert er andere besser zu werden und ihre Angst zu überwinden. Unter seiner Webseite gibt es noch weitere Tipps, um perfekt seine Rhetorik zu lernen, unter www.rhetorik-lernen.net

Stephan Pinkwart
 

Stephan ist Coach aus Leidenschaft, Gründer des Blogs Rhetorik lernen. Er zeigt dir, wie du Selbstbewusstsein massiv aufbauen kannst, schlagfertig wirst und alles erreichen kannst im Leben. Er verfolgt die Ansicht das es jeder schaffen kann, sein Leben so aufzubauen wie es sich jeder erträumen kann. Nur mit der richtigen Rhetorik und einer guten Argumentation. Mit den Praxiserfahrungen und Methoden, die er sich über Jahre antrainiert hat, motiviert er andere besser zu werden und ihre Angst zu überwinden. Unter seiner Webseite gibt es noch weitere Tipps, um perfekt seine Rhetorik zu lernen, unter www.rhetorik-lernen.net

>