Hier zeige ich dir, was Sarkasmus ist und ob du es für deine Rede verwenden kannst 

 

Sarkasmus Bild

 

 

„Wer im Leben selbst kein Ziel hat, kann wenigstens das Vorankommen der anderen stören.“ (Benjamin Franklin)

 

Kennst du auch persöhnlich das Problem, das du eine Rede vorbereiten musst. Aber du dich fragst, was Sarkasmus ist und wie du ein bisschen Würze in deine Worte nehmen kannst.

 

Sarkasmus was ist das ?

 

Sarkasmus ist ein Stilmittel, um dein Gegenüber persöhnlich anzugreifen und mit Spott und Hohn zu überschütten. Dies ist nicht immer nett  ! Es geht einzig und allein darum, deinen Gegner einen kräftigen Seitenhieb gibst und ihn mit Spott überhäufst.

 

Ich hoffe, das du diese Arbeit nicht mehr machst, dann sind alle zufrieden

 

Das ist eine kräftige und böse Meinungsäußerung und kommt bestimmt nicht gut an. Diese Methode kannst du nur dann machen, wenn dein Gegenüber sehr gut befreundet ist mit dir.

Wie du dir denken kannst, kann so etwas schnell nach hinten losgehen. Also probiere es NUR bei deinen Mitmenschen, die auch etwas aushalten können.

Aber du kannst auch mit einem starken Selbstbewusstsein es vortragen, um deinen politischen oder gesellschaftlichen Gegner etwas vorzuführen Jeder hat es schon benutzt. Du bestimmt auch. Wenn du folgendes sagst:

“Egal ob du heiratest oder nicht, du wirst beides bereuen”

Dann zeigt das, das es egal ist, was er macht. Er würde sich immer faslch entscheiden. Wird er nun heiraten, hat er seine Nachteile und umgedreht natürlich auch. Selbstbewusste und aufrechte Persöhnlichkeiten stehen über solche Sprüche darüber, weil es ihnen nichts ausmachen. Es macht ihnen deshalb nichts aus, weil es eine Meinungsaüßerung ist, die nicht deinen Werten und Vorstellungen entsprechen. Dieses Stillmittel zieht eine aktuelle Situation ins Lächerliche. Genauso hast du auch schon Situationen in deiner Gegenwart schon mal mit Sarkasmus aufgebessert.

“Mit der Hirnhälfte von dir ist es genauso wie mit deinen Socken. Irgendetwas fehlt immer”

In der Antike galt es als Rhetorisches Stilmittel und wurde dort vermehrt dazu verwendet, Debatten zu führen und den Schlagabtausch eher mit den Worten zu führen als im Kampf. Damals wussten sie nicht, wie man jemanden richtig überzeugen kann. Es war eher bestimmt davon, den Gegner klein zu machen und die gute Rhetorik hat sich später dann herauskristallisiert.

 

 

Was ist Sarkasmus und Ironie

 

Bild Sarkasmus und Ironie

 

Ironie bedeutet, das du genau das Gegenteil sagst von dem, was gemeint ist. Da gibt es einen großen Unterschied zu Sarkasmus. Nehmen wir mal folgendes Beispiel

” Männer arbeiten länger an einer Sache als Frauen. Weil Frauen es schneller hinbekommen”

An diesem Beispiel siehst du, das es erst eine Aussage gab (Männer müssen länger arbeiten als Frauen) und die Schlussfolgerung: Frauen, sind schneller fertig. Ironie verläuft immer indirekt und NIE direkt an eine Person. Es bezieht sich meistens immer an eine Personengruppe und wird in seltensten Fällen auf deine Person oder auf jemand anderem bezogen.

Ironie (auf mehrere Personen bezogen + Umkehrschluss der ersten Aussage)

“Die Sendung mit über die Polizisten war super, besonders toll fand ich die Putzfrauen, die nur ein paar Sekunden vorkammen”

Der Unterschied zum Sarkasmus zeigt sich dadurch sehr stark.

 

Sarkasmus (Aussage bezieht sich auf eine Person und es wird beleidigend)

“Ich hoffe, das sie diese Sendung nie wieder machen. Als Polizist waren sie eine Niete”

 

Sarkasmus bezieht sich in den meisten Fällen, im Gegensatz zur Ironie, auf eine bestimmte Person und versucht sie dann zu diffamieren. Es gibt auch andere Methoden von Sarkasmus, aber die weitverbreiteste Methode ist die direkte und der unverblümte Angriff !!!

 

Wie mit Sarkasmus umgehen

 

Ziel vom Sarkasmus ist es nicht, eine Debatte zu führen. Es ist einzig und allein das Rhetorische Stilmittel den Gegner mit einer Aussage sprachlos zu machen. Ob es die Demütigung oder Erniedrigung ist. Dies kann natürlich sehr stark auf dich zurückkommen.

Stell dir einfach mal folgende Situation vor: Hast du mehr Erfolg bei deiner Präsentation, wenn du das Publikum von deinen Argumenten versuchst zu überzeugen oder deinen Gegner denunzierst. Ich kann dir klipp und klar sagen. Du wirst überhaupt keinen Erfolg haben damit, immer wieder auf deinen Gegner einzudreschen und ihn Mundtot zu machen. Probiere es einfach mal umgedreht. Versuche einfach deine Ansichten so gut möglich zu verpacken, Selbstbewusst aufzutreten und dich mit einer gesunden Körperhaltung zu präsentieren.

 

Sarkasmus bei der Rede

Natürlich kannst du dieses Stilmittel benutzen, aber mach dir immer wieder folgendes klar.

Würdest du die Leute damit überzeugen können, indem du versuchst dich größer zu machen und deinen Gegner zu beleidigen. ? Würdest du es schaffen, deine Meinung dadurch besser rüber zu bringen ?

Ich nehme mal an, das du bei beiden Sachen mit nein antworten würdest. Also sind wir beim Punkt angekommen, wo dir hinwollen. Natürlich kann man sagen, das Publikum würde sich sicher darüber freuen. Auch einen entscheidenen Unterhaltungswert kann man dadurch nicht abstreiten. Aber wie würdest du dich in dieser Situation fühlen.

 

  • Sauer
  • Wütend
  • Du willst zum Gegenschlag übergehen

 

Das erwartet doch nur dein politischer Gegner, das du aus deiner Ecke herauskommst. Die meisten wollen bei Verletzenden Sprüchen dich nur heruntermachen. Mein Tipp ist immer einfach: Lass diese Person reden, bleib ruhig und gelassen. Dadurch machst du eine gute Figur beim Publikum. Wenn du dich selber sehen würdest im Publikum und so ruhig und gelassen bleibst. Würdest du dann sagen, das du souverän bist.

 

Auf jeden Fall !!! DU BIST DANN DER KING !!!

 

Das würde keiner von dir erwarten, weil die meisten immer zurückschlagen würden. (So wie du mir, so ich dir)

Aber deinem Selbstbewusstsein und deiner Ausstrahlung gibt das überhaupt keine Pluspunkte. Wie du bei solchen Situation souverän reagierst, hab ich dir hier geschrieben.

 

Was mache ich stattdesen bei einer Rede

 

Es ist extrem schwer, dem Publikum zu erklären, das du mit deiner Aussage nur einen Unterton treffen willst. Dein Wille ist es nur, Aufmerksamkeit zu gewinnen und mit kleinen Spitzen das Publikum auf deine Seite zu ziehen. Da würde ich dir lieber empfehlen, diese bösen Untertöne und Diffamiereungen zu unterlassen und stattdessen auf Ironie über zu gehen. Ironie ist eine geeignerte Variante. Einige gute Dinge, die du verwenden kannst.

“Ich bin heute schneller geradelt, als meine Kollegen, deshalb bin ich nicht so nass.”

“Herr Meier, dieses Projekt haben sie aber wieder toll gemacht (wenn das Projekt misslungen ist)”

“Liebe Mitglieder, uns ist die Maschine wieder kaputt gegangen. Aber wir schwimmen ja im Geld”

Wie du siehst, sind diese Beispiele eher geeignet, eine spitze Bemerkung zu machen. Ein Sarkasmus wäre jetzt nicht angebracht. Weil die Personen sowieso am Boden sind. (Maschine kaputt oder Projekt gescheitert) Da wäre es unangebracht, jemanden zu diffamieren.

 

 

Ich freue mich, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. Du kannst gerne einen Kommentar da lassen oder du trägst dich in den Newsletter ein, um jeden Tag neue aktuelle Tipps zu bekommen.

 

Ich wünsche dir bestmöglichen Erfolg. Mit kommunikativen Grüßen

Dein Stephan Pinkwart

 

Präsentationstechniken   Freie Rede   Selbstbewusstsein stärken

 

 

 

Stephan ist Coach aus Leidenschaft, Gründer des Blogs Rhetorik lernen. Er zeigt dir, wie du Selbstbewusstsein massiv aufbauen kannst, schlagfertig wirst und alles erreichen kannst im Leben. Er verfolgt die Ansicht das es jeder schaffen kann, sein Leben so aufzubauen wie es sich jeder erträumen kann. Nur mit der richtigen Rhetorik und einer guten Argumentation. Mit den Praxiserfahrungen und Methoden die er sich über Jahre antrainiert hat, motiviert er andere besser zu werden und ihre Angst zu überwinden. Unter seiner Webseite gibt es noch weitere Tipps, um perfekt seine Rhetorik zu lernen unter www.rhetorik-lernen.net

>