Warum Selbstüberschätzung bei der Rhetorik schädlich sein kann !

 

Krone für die perfekte Selbstüberschätzung

Die Selbstüberschätzung tötet den Erfolg im Keim (Otto von Bismarck)

 

Du kennst bestimmt auch solche Menschen, die alles besser wissen. Solche Besserwisser, die alles perfekt machen wollen. Einfach nur schrecklich so etwas. Einfach nur unerträglich. Diese Selbstüberschätzung  von einigen, die angeblich alles mit dem goldenen Löffel aufgezogen haben und dadurch besser sind als andere.

Solche Leute kann man am liebsten in die Tonne treten. Mit so etwas will man sich nicht am liebsten nicht beschäftigen. Aber warum möchte ich so etwas verteufeln, ist ein gewachsenes Selbstbewusstsein nicht gut für die eigene Person.

 

Was ist Selbstüberschätzung ?

 

Personen die sich zu sicher fühlen in ihrer Haut, die alles mit dem Fingerschnippen machen können und alles kinderleicht machen. Solche Personen zeigen es nicht nur durch ihre Körperhaltung durch auch durch ihr komplettes Auftreten. Angeblich wissen sie, wie die Welt funktioniert und können alles selber erledigen.

Aber in den meisten Fällen klappt das nicht so oder es passiert nicht das, was sie sich wünschen. Du kennst bestimmt solche Unfälle von Motorradfahrern oder anderen halsbrecherischen Stunts, die leider daneben gegangen ist. Was ist am Ende passiert ? Er muss dafür gerade stehen und dafür bezahlen, das er zu übermütig war.

Aber jetzt fragst du dich bestimmt, was das mit der Rhetorik zu tun hat. Das kann ich dir gerne erklären. Also aufpassen.

 

Rhetorik versus Selbstüberschätzung  

 

Bei der Rhetorik kommt es bekanntlich darauf an, denn Gegner von sich und seinen Argumenten zu überzeugen und dadurch eine lebendige Debatte zu führen. Aber was passiert, wenn ich als Redner und Rhetoriker ein zu großes Selbstbewusstsein habe und nicht mehr den anderen ausreden lasse und von mir zu sehr überzeugt bin.

  • Ignoranz des politischen Gegners
  • Nichtbeachtung der anderen Argumente
  • Gelegentliche polemische Aussagen (du weißt doch gar nichts, du kannst doch nichts,)
  • Abwinken und Kopfschütteln, bei anderen Meinungen

Zu was dies führt, brauche ich dir bestimmt nicht zu sagen. Das kannst du dir bestimmt selber erklären.

Was folgert daraus:

  • verrohung der politischen Sprache
  • beleidigende Aussagen
  • der Versuch mit einem scharfen Meinungsaustausch zu überzeugen und nicht mehr mit sachlichen Argumenten

 

Diese Selbstüberschätzung kann auch dazu führen, das ich diese Person nicht mehr beachte und einfach reden lasse.

“Du bist so von dir überzeugt, du kannst ruhig mit dir selber reden”

Du hast das bestimmt auch schon gesehen, das einige auftreten, als wären sie die Könige. Nicht nur das sie auf und ab gehen wie ein Pfau, der sich selber zeigen muss, wie ein berühmtes Andenken. Auch seine Körperhaltung zeigt das in einer Ausdrucksweise, die seinesgleichen sucht.

 

 

Selbstüberschätzung versus Selbstbewusstsein

 

zu schwach oder zu stark Selbstüberschätzung

Ich habe immer gesagt und das betone ich. Ohne ein gesundes Selbstbewusstsein kann man weder einen Vortrag, noch eine gute Rhetorik abliefern. So ist es auch im Alltag. Wenn du nicht glücklich und zufrieden mit dir bist und zu dir stehen kannst, hast du schon verloren.

Aber eine Selbstüberschätzung ist einfach nur eine Stückchen zu viel Selbstbewusstsein und man verliert die Kontrolle und ist sich zu selbstsicher.

 

 

Wie hat Wilhelm Busch so treffend gesagt:

Wie klein ist das,

was einer ist,

wenn man`s mit

seinen Dünkeln mißt !

 

Was lernst du daraus persönlich für dich. Du bist nur so groß, wie du auch selber bist. Man kann nicht größer sein als andere und eine Art Prinz machen. Mit den Worten, das ihm keiner etwas antun kann und er der größte ist. Selbst solche Typen essen jeden Tag vom gleichen Teller und haben kein besonderes Bett mit besonderen Fell und Matratze.

 

 

Wie soll ich mit Personen diskutieren, die Selbstüberschätzung im Namen tragen !

 

Mit solchen Personen kannst du kaum diskutieren, weil ich dir ja gerade schon gesagt habe, das sie immer Recht haben wollen. Da gibt es nur ein Heilmittel dagegen und das ist klipp und klar:

Einfach reden lassen und nicht beachten

 

Nicht sehen, hören oder sagen SelbstüberschätzungAuch wenn du denen gerne die Meinung geigen möchtest, ich kann das vollkommen verstehen 😉 Aber du musst dir immer im Kopf sagen:

  • Was kann ich erreichen, wenn jemand von sich zu sehr überzeugt ist
  • Was würde mir das persönlich für einen Vorteil bringen
  • Kann ich hier als Sieger hervorgehen, wenn nicht, bringt dann die Diskussion etwas

 

Wenn du alle 3 Fragen so beantwortest, das du nichts erreichen wirst damit, was bleibt dann für dich übrig.

 

Richtig, die Flucht weg davon. Weil alleine die Diskussion würde dir persönlich überhaupt nicht gut tun. Sie würde dir nur schaden und dich keinen Zentimeter weiterbringen. Du würdest keinen Erfolg haben und somit auch niemanden von dir überzeugen können. Also was bleibt dir davon: Kein Ergebnis – keine Energie hereinstecken – gleich links liegen lassen und lieber mit solchen Leuten diskutieren, wo es sich lohnt.

Da würdest du mehr Erfolg haben !!!

 

Ich habe dir mal 2 verschiedenen Szenarien von Selbstüerbschätzung hier aufgeschlüsselt !

 

1.Personenkreis Selbstüberschätzung führt zu Kritikunfähigkeit

 

Du kannst es an dir selber schon mal einschätzen. Kannst du auf jeden Fehler sofort eingehen oder versuchst du die Person gleich wegzuwischen.

Es geht auch immer darum, ob wir selber Fehler eingestehen können und selber sagen können, was wir falsch gemacht haben. Ob es dir oder bei mir ist. Es fällt jeder Person schwer, zu sagen, das einem ein paar Fehler unterlaufen ist.

 

Deshalb ist mein 1.Tipp: Schaue erst mal auf dich und dann kannst du andere danach beurteilen !

Keiner ist perfekt und ich würde lügen, wenn ich das von mir behaupten würde. Jeder macht kleine oder große Fehler und kann sich mal kräftig verschätzen. Dann habe ich mich auch mal selber überschätzt und bin somit auf die Klappe gefallen.

Der Unterschied ist es, das ich es auch zugeben kann. Bei Personen, die zu viel Selbstüberschätzung haben, sind sehr Kritik-unfähig und sagen immer von sich aus.

 

“Ich kann alles selber. Ich weiß alles besser. Fehler kommen bei mir nicht vor !”

 

Solche Personen kennst du und kenne ich auch und die versuche ich einfach zu ignorieren. Ich möchte persönlich an mir wachsen und deshalb sind Fehler auch erlaubt. Aber wenn jemand noch nicht mal sagen kann, das er etwas falsch gemacht hatte, dann wird er von mir ignoriert.

Also man sollte schon seine eigenen Fehler zugeben, ansonsten ist man zu arrogant.

 

2.Personenkreis: Arrogante und selbstüberschätzte Persönlichkeiten wollen nur ihren eigenen Vorteil

 

“Ich will das und das haben und welchen Vorteil kann ich persönlich aus dieser Sache hervorziehen.”

 

Viel Geld und Macht Selbstüberschätzung

Solche Sätze kommen immer wieder in den Köpfen der Persönlichkeiten vor, die alles für sich nutzen wollen. Die schauen nicht nach rechts oder links, sondern sehen nur ihren eigenen Vorteil.

Aber mit diesen Personen kannst du nur in Fall diskutieren, das du denen auch genau erklärst, welchen Vorteil sie dadurch haben. Du solltest denen nicht sagen, was es für dich bringt, sondern nur, was du denen für einen Vorteil bringen kannst.

 

 

“Ich habe ein neues Projekt gestartet und ich würde mich sehr freuen, wenn du mir helfen könntest. Natürlich kannst du dadurch beim Publikum besser ankommen, weil ich die Grafiken verschönert habe. Dadurch kannst du mehr Umsatz generieren.”

 

So einen Satz symbolisiert schon, das du dieser Person klipp und klar sagst, was sie für einen Vorteil ziehen kann. Nur diese Worte wollen arrogante und selbstüberschätzte Personen von dir hören. Die wollen nicht, dass du Erfolg hast, sondern das sie vorankommen.

Deshalb befolge es so, wenn du auf diese Personen treffen musst. Weil du in solchen Situation besser zurechtkommst, als mit Konfrontation und mit eigenen Interesse.

 

 

Wie verhindere ich selber, dass ich zu viel Selbstüberschätzung und Arroganz habe

 

In den meisten Fällen brauchst du dir da keine Sorgen zu machen. Es kommt eher vor, das die Menschen sich nicht trauen, irgendetwas neues anzufangen und etwas zu probieren. Da fängt es schon an. Keiner will sich etwas trauen, wo er selber viel Respekt hat und nervös wird.

Also kann ich dich da schon mal beruhigen. Selbstüberschätzung kommt dadurch, das man selber von sich so überzeugt ist, das einem alles gelingt. In den meisten Fällen geht die Hemmschwelle nach unten und man kann auf einmal Fliegen wie ein junger Bock. In den meisten Fällen ist das eher, wenn man Drogen oder Alkohol genommen hat. Mit denen brauchst du genauso wenig zu diskutieren, also mit denen die viel Testosteron haben und die ihre Macht ausspielen möchten.

Solche Personen sieht man es schon an der Gangart.

  • Entweder starke Persönlichkeiten, die einem Angst einflößen können
  • alkoholisierte Personen
  • selbstbewusste Menschen, die sich selber profilieren möchten und andere klein machen möchten.

 

Selbstüberschätze Menschen sind sich ihrer Sache so sicher, dass ihnen nichts passiert auf der Bühne (“die lieben mich doch alle” oder Bungeejumping “Warum soll mir etwas passieren”)

Also mein Motto: Links liegen lassen und versuchen nicht zu beachten !

 

Deshalb kann es sein, das sie nicht nur tief fallen, sondern auch persönlich sich gekränkt fühlen.

 

1. Möglichkeit, sich selber zu hinterfragen

Gestehe dir selber Fehler ein und sei ein Mensch !

 

Fehler eingestehen SelbstüberschätzungIch hatte dir schon mal kurz gesagt, das Personen mit viel Selbstüberschätzung denken, das sie Übermenschen sind. Das sie alles können und behaupten. Sie könnten vom Mount Everest springen oder einen Vortrag vor 100.000 Leuten einfach so machen und das ohne fremde Hilfe. Auch wenn es nur wenige davon auf der Welt gibt.

Es beginnt schon im Kleinen. Kannst du dir selber eingestehen, das du dir von anderen Menschen Hilfe holen kannst, weil du etwas nicht selber schaffen kannst.

Manchmal klappt es und manchmal willst du es selber machen und dadurch Pluspunkte sammeln.

“Schaut her, ich habe es alleine geschafft und gemacht !”

Diese Einstellung  ist erst mal ein völlig normales Verständnis und auch kein schlechtes Übel.

Aber stell dir mal vor, wenn eine Person auf dich zukommt und folgendes sagt:

 

“Ich kann mit meiner ganzen Kommunikation und mit meinen Fähigkeiten 100 Kunden am Tag gewinnen”

Dann kann so etwas schnell nach hinten losgehen, weil diese Person sich selber überschätzt. Kein Mensch wird es schaffen, so viel auf einmal zu schaffen oder 24 h zu arbeiten. Jeder benötigt Hilfe von anderen, dies ist immer von Vorteil.

Hilfe zu holen oder zu sagen, das du dies nicht schaffst, hat etwas mit Stärke zu tun. Damit zeigt du starkes Selbstbewusstsein und Stärke. Und deine Mitmenschen werden dich sympathischer finden, als wenn du alles selber machen willst.

 

2. Möglichkeit, sich selber zu hinterfragen: Ist mein Selbstbild realistisch

 

Ich bin... SelbstüberschätzungViele Personen denken immer nur groß ! Sie denken, das sie Bäume rausßreißen können und ihr eigenes Selbstbild gibt ihnen Recht. Ich kann jeden Job bekommen, ich kann jede Frau bekommen und jede Gehaltsvorstellung kann ich durchdrücken.

Auch andere Dinge können unrealistisch sein:

  • Sofort einen Vortrag innerhalb von paar Stunden zusammenschustern
  • In jede Firma reinzukommen, auch wenn man nicht die Qualifikation hat
  • Als Politiker durchzustarten, auch wenn man nicht die Kompetenz dazu hat

 

Man muss auch selber auf sich schauen und denken, ob das Selbstbild von sich selber wirklich mit der Realität übereinstimmt. Wenn ich nicht so gut singen kann, dann bin ich kein Opernsänger. Wenn ich noch nie vor 1000 Leuten gesprochen habe, dann wird es am Anfang auch noch nicht ganz perfekt sein.

Das Schlimme ist es nur, das Gegenteil zu behaupten und dann richtig auf die Klappe zu fallen. Deshalb möchte ich davor warnen, dich selber zu gut einzuschätzen.

Jeder Mensch hat seine Fähigkeiten und seine Talente. Du kannst dir auch etwas antrainieren und vielleicht wirst du dadurch auch besser und kannst dann auch einen Vortrag halten. Aber ohne Training und sorgsamen Mindsets wird es nicht so perfekt werden, wie du es dir vorstellst.

Also schreibe deine Ansprüche ein wenig zurück und versuche dich realistischer einzuschätzen. Kein Opernsänger oder Redner konnte von Geburt an gut reden oder singen. Nur später ist es im gelungen und das immer besser.

 

 

Ich freue mich, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. Du kannst dich in den Newsletter eintragen, um jeden Tag neue aktuelle Tipps zu bekommen. Ich kann dir auch meinen Kurs anbieten.

Ich wünsche dir bestmöglichen Erfolg. Mit kommunikativen Grüßen.

Dein Stephan Pinkwart

Sarkasmus   Rhetorik    Polemik      Schlagfertig sein  Argumentieren lernen

Stephan ist Coach aus Leidenschaft, Gründer des Blogs Rhetorik lernen. Er zeigt dir, wie du Selbstbewusstsein massiv aufbauen kannst, schlagfertig wirst und alles erreichen kannst im Leben. Er verfolgt die Ansicht das es jeder schaffen kann, sein Leben so aufzubauen wie es sich jeder erträumen kann. Nur mit der richtigen Rhetorik und einer guten Argumentation. Mit den Praxiserfahrungen und Methoden, die er sich über Jahre antrainiert hat, motiviert er andere besser zu werden und ihre Angst zu überwinden. Unter seiner Webseite gibt es noch weitere Tipps, um perfekt seine Rhetorik zu lernen, unter www.rhetorik-lernen.net

Stephan Pinkwart
 

Stephan ist Coach aus Leidenschaft, Gründer des Blogs Rhetorik lernen. Er zeigt dir, wie du Selbstbewusstsein massiv aufbauen kannst, schlagfertig wirst und alles erreichen kannst im Leben. Er verfolgt die Ansicht das es jeder schaffen kann, sein Leben so aufzubauen wie es sich jeder erträumen kann. Nur mit der richtigen Rhetorik und einer guten Argumentation. Mit den Praxiserfahrungen und Methoden, die er sich über Jahre antrainiert hat, motiviert er andere besser zu werden und ihre Angst zu überwinden. Unter seiner Webseite gibt es noch weitere Tipps, um perfekt seine Rhetorik zu lernen, unter www.rhetorik-lernen.net

>