Warum du aus dem Status Quo rauskommen solltest und wie du das am schnellsten machst !

 

 

Change Status QuoStatus Quo ist der schlimmste Feind in der Kommunikation und Rhetorik. Wenn man einmal damit befallen ist, muss man alle Hebel in Bewegung setzen, damit man schnell wieder rauskommt.

 

 

 

Du kennst diese Situation auch. Deine Rhetorik ist im Keller und du bist irgendwie festgefahren.

Dein Alltag und deine Sprache ist fast immer das gleiche. Eine Endlosschleife und du möchtest etwas anderes ausprobieren.

Auch deine Auftritte und deine Reden funktionieren nicht mehr so richtig.

Die Zuschauer sind nicht mehr so zufrieden, weil du immer wieder das gleiche erzählst.

Das alles trifft nicht nur die besten Redner und Rhetoriker, es trifft jeden in seiner Evolution.

Irgendwann verfallen wir in einen Zustand, wo wir uns an etwas gewöhnt haben und wir wollen nichts neues ausprobieren. Das kennst du bestimmt auch. Deshalb gebe ich dir eine schnelle Anleitung, was es konkret bedeutet und was du dagegen machen kannst.

 

Status Quo Bedeutung

 

Es ist immer die gleiche Rede und es ist immer der gleiche Witz. Immer wieder sprechen wir das gleiche ab und versuchen in dieser Weise viel Erfolg zu haben. Der Erfolg wird zwar da sein, aber irgendwann will es keiner mehr so richtig hören.

Dadurch, das du es am Wochenende immer wieder erzählst, wird es sich in den Köpfen der Leute einprägen. Aber du wirst dich so schnell nicht verändern.

Der Witz funktioniert und deshalb ist es auch dein Markenzeichen geworden. Du hast also einen Status Quo entwickelt, weil es mit deiner Person assoziiert wird.

Und genauso ist es, wenn du immer wieder vor großen Menschenmengen das gleiche erzählst, weil dir nichts Besseres einfällt. Natürlich kommt der Standardwitz oder Pointe bei den Leuten immer gut an.

Wenn du die Situation aber mal umdrehst, was merkst du ?

  • Möchtest du immer wieder das gleiche hören ?
  • Willst du immer wieder die gleiche Ansprache und Rede hören, die du schon wochenlang hörst ?

Du als Zuschauer möchtest einen guten Redner und Rhetoriker, der Witz und Charme hat. Aber möchtest du auch einen, der immer den Standardwitz und die gleiche Pointe erzählt ?

 

Es kann, wie ich schon gesagt habe, zwar witzig sein, aber irgendwann ist es auch zu langweilig. Es ist dann weder schön, noch richtig humorvoll.

Also versuche ich aus dir einen humorvollen Redner zu machen, der sich auch traut, aus seiner Komfortzone heraus zu gehen !

 

Was ist die Gefahr eines Status Quo ?

 

Wenn du immer den gleichen Satzanfang benutzt, wie jeder andere auch oder den gleichen Anzug anziehst, dann wirkt es nicht mehr. Du bist dann austauschbar und nicht universell.

Das ist genauso, als würde ich einen Redner von der Kleiderstange aussuchen, der mir meinen Vortrag so machen kann und der kein Unikat ist.

Ich erwarte aber, das jemand nicht nur persönlich wächst, sondern sich immer wieder neu entwickelt und immer etwas Neues macht.

Wenn ich immer den gleichen Redner, dann weiß ich, dass er gut ist. Das er alle begeistern kann. Und sobald jemand nur noch den Standardwitz drauf hat und völlig langweilig ist, tausche ich ihn aus.

Du musst dich also immer neu denken.

Deine Eigenschaft sollte es sein:

  • dich immer wieder zu entwickeln und neue Dinge auszuprobieren
  • vielleicht einen Standardwitz raus zunehmen und einen anderen einzubauen
  • deinen Kleidungsstil etwas zu wandeln und dadurch beliebter rüber zu kommen

 

Was erwarte ich von einem guten Redner, der kein Status Quo Redner ist:

  • Ich brauche einen Redner mit Ecken und Kanten und der vielleicht ein bisschen Dialekt spricht
  • Einen Redner, der aus der Reihe tanzt und immer einen flotten Spruch auf den Lippen hat
  • Diese eine Persönlichkeit, die immer wieder die Leute begeistern kann
  • Und der immer wieder die Leute mit seiner Ausstrahlung fangen kann

 

Und genau diesen Traum habe ich von dir. Immer wieder aus dir heraus zu gehen und mutig in deinem Leben zu bleiben. Dich nicht zu verstecken, hinter losen Phrasen und immer den gleichen Wortwitz. Deshalb solltest du dir meine Tipps genau durchlesen und durcharbeiten.

 

1.Mindset für einen Wechsel in deinem Status Quo und in deiner Weiterentwicklung –

Versuche einen anderen Anfang zu finden !

 

Start Status QuoWarum solltest du immer mit den gleichen Worten anfangen, warum solltest du immer mit der gleichen Begrüßung anfangen.

Ein beliebtes Beispiel ist es, immer wieder zu sagen:

 

Meine Damen und Herren, liebe Parteifreunde, ich freue mich hier zu sein…

 

Alleine dieser Standardsatz hat sich in der deutschen Sprache so eingewachsen, das man schon sehr überlegen muss, etwas anderes zu sagen.

Er wird von fast allen Rednern benutzt und er ist immer wieder einsetzbar. Natürlich kannst du damit deine Rede anfangen, weil er schlicht und einfach ist. Aber möchtest du nicht in deiner Entwicklung wachsen.

Möchtest du nicht anders sein, als die anderen und dich hervorheben. Das kannst du nur, wenn du auch einen anderen rhetorischen Anfang findest und die Leute damit eher begeisterst.

Natürlich erfordert das ein paar Anstrengungen und starken Überlegungen, aber damit bist du kein Redner von der Stange. Also musst du dir in diesem Fall schon etwas anderes überlegen.

 

Beispiele für einen universellen Rhetoriker:

 

  • Es wäre schlimm, wenn ich heute nicht gekommen wäre, dann hätten sie nicht so einen sympathischen Kollegen vor Ihnen gehabt. Und ich hätte nicht so viele tolle Persönlichkeiten getroffen.”

 

  • Wir streben mehr danach, Schmerz zu vermeiden als Freude zu gewinnen” sagte schon Sigmund Freud. Deshalb bin ich zu Ihnen gekommen, um mit Ihnen Freude und Spaß zu haben. “

 

  • Man muss immer etwas haben, worauf man sich freut. sagte Eduard Möricke und an diesen Tag sage ich das gleiche. Ich freue mich, hier zu sein.

 

In jeden von diesen Fällen signalisierst du Freude und fängst mit einem Lob ans Publikum an. Jetzt vergleiche mal den Satzanfang: “Meine Damen und Herren, ich freue mich hier zu sein.” mit diesen Beispielen.

Ein großer Unterschied. Du bist kein Redner von der Stange und kannst gleich das Publikum ein bisschen Freude bringen. Und genau das macht dich aus und schon hast du viel mehr Erfolg.

Also überlege dir etwas Intelligentes und Lustiges und schon hast du so viel Erfolg für deinen Redeanfang.

 

2.Mindset für einen Wechsel in deinem Status Quo und in deiner Weiterentwicklung –

Machst du immer die gleiche Pointe/Witz

 

Status Quo Herz lachtViele Politiker und Comedians haben ihren Standardwitz und ihre Pointe, mit denen sie ihr Publikum immer wieder begeistern. Aber über Monate und Jahre flacht es immer mehr ab und man muss sich neu entwickeln und muss sich etwas neues überlegen.

Da kann man den Witz noch so oft erzählen und aufsagen, es wird nicht mehr viel bringen. Also musst du dir immer etwas neues überlegen. Sehr  abwechslungsreich ist es, wenn man überhaupt keinen Standardwitz oder Standardpointe hat. Somit muss man sich für den Zuschauer immer neu anpassen und das macht natürlich auch den Reiz aus.

Wenn du es nicht schaffst, die Leute immer neu zu fesseln und dir immer etwas Neues auszudenken, dann bist du zwar das Unikat. Aber die Leute wissen auch, was sie an dir erwarten können.

 

Den gleichen Verlauf – den gleichen Ausgang – die gleiche Pointe

 

Alle erwarten nur, das du dein Merkmal erzählst und können dich somit auch identifizieren.

 

Jetzt drehen wir den Spieß einfach mal komplett um:

  • Was würde passieren, wenn du die Zuschauer nicht wissen, was sie erwartet ?
  • Was würde passieren, wenn du dir immer etwas Neues ausdenkst ?
  • Wie würden alle reagieren, wenn du immer etwas neues bereitstellst ?

 

Und dazu gebe ich dir auch mal ein paar Beispiele:

 

  • Du kannst dir für deine Fachrichtung immer 2-3 neue Witze einfallen lassen, um die Leute zu begeistern und in deine Rede einzubauen
  • Bei jeder Rede verwendest immer eine andere Geschichte, um die Leute zu fesseln und damit Spannung aufzubauen

 

Du musst deine Leute immer wieder neu begeistern, du musst immer ein neues Feuer entfachen können. Also überlege dir ganz genau, wie deine Rede aussieht und was du verändern kannst.

Ich hatte dir schon mal gesagt, das der Status Quo tödlich sein kann, wenn das Publikum deine Rede und deinen Vortrag schon auswendig können. Also musst du dich immer neu erfinden und neue Witze und neue Geschichten mit einbauen. Nur wer sich immer neue erfinden kann, bleibt auf der Höhe der Zeit.

Und bleibt unangreifbar für das Publikum und kann sich selber sehr stark profilieren.

 

3.Mindset für einen Wechsel in deinem Status Quo und in deiner Weiterentwicklung –

Willst du ein paar Dinge an dir selber verbessern !

 

Natürlich macht auch das Outfit einen besonderen Eindruck und ein elegantes Aussehen. Aber das heißt auch zugleich, das du dich selber ein bisschen verbessern musst und ein paar Akzente setzen sollst.

Da gibt es so viele Möglichkeiten, um nicht nur aufzufallen, sondern auch seinen Status Quo ein wenig wegzuschieben.

Ein paar Beispiele sind:Status Quo Einstecktuch

  • sein Einstecktuch immer variieren und andere Farben benutzen
  • seine Krawatte in anderen Farben machen
  • seinen Anzug in selten Fällen auch mal in Schwarz oder blau wechseln

 

Das sind auch die modischen Dinge, die dich auch immer dazu zwingen, dich selber auch immer zu überprüfen und deinen Kleidungsstil immer wieder zu verbessern.

Keiner soll auf seinen aktuellen Stand stehen bleiben. Die Zuschauer merken es zwar nicht immer und es sind auch immer neue mit dabei. Aber es hat für dich auch eine Einstellung, das du selber auch mit der Zeit gehst. Und wenn es doch mal so ist, das einige Personen öfters zu deinen Auftritten kommen, dann wird es denen auch auffallen.

 

Fazit zu deinem Status Quo – Was soll ich jetzt mitnehmen !

 

Wenn du immer wieder dich selber verbesserst und auch ein anders rüberkommst, wirst du auch innerlich wachsen.

Dann merkst du selber und auch dein Kopf, dass du in deiner Entwicklung nicht stehen bleiben möchtest. Du wirst nicht von Auftritt zu Auftritt gehen und immer wieder, über Jahre hinweg, das gleiche machen.

Du zwingst dich selber, auch mal über dich und deine Vorträge und Reden nachzudenken:

  • Was für ein Tuch und welchen Anzug nehme ich heute
  • Welchen Witz nehme ich heute noch zusätzlich mit rein
  • Wie fange ich meine Rede heute an, was für ein Ereignis passt, zu meiner Rede
  • Welche Kommunikation lege ich heute an den Tag, um mein Publikum mehr zu erreichen

 

Diese Punkte werden selten beachtet. Die meisten wollen sich und ihre Kleidung und Witze nicht ändern. Es klappt alles schon so und warum sollte ich etwas ändern.

Das ist einfach nur grausam, weil du dann die Person bleibst. Nur die Menschen, die aus sich herauswachsen und immer neue Ideen einbringen, die werden auch auf den Markt benötigt. Redner, die immer auf ihren Stand stehen bleiben, die braucht keiner, weil denen die Luft ausgegangen ist und Ideen.

 

Deshalb kann ich dir zum Schluss nur das Fazit mitgeben:

“Wenn du dich nicht veränderst, wird sich spätestens die Zeit ändern und dann ist es zu spät.”

 

Ich freue mich, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. Wenn du noch weitere tolle Informationen über die Rhetorik bekommen möchtest, dann trage dich in meinen Newsletter ein oder kauf direkt meinen Rhetorik-Kurs.

Ich wünsche dir bestmöglichen Erfolg. Mit kommunikativen Grüßen.

Dein Stephan Pinkwart

Präsentation   Körperhaltung    Selbstbewusstsein stärken    Überzeugungskraft

Stephan ist Coach aus Leidenschaft, Gründer des Blogs Rhetorik lernen. Er zeigt dir, wie du Selbstbewusstsein massiv aufbauen kannst, schlagfertig wirst und alles erreichen kannst im Leben. Er verfolgt die Ansicht das es jeder schaffen kann, sein Leben so aufzubauen wie es sich jeder erträumen kann. Nur mit der richtigen Rhetorik und einer guten Argumentation. Mit den Praxiserfahrungen und Methoden, die er sich über Jahre antrainiert hat, motiviert er andere besser zu werden und ihre Angst zu überwinden. Unter seiner Webseite gibt es noch weitere Tipps, um perfekt seine Rhetorik zu lernen, unter www.rhetorik-lernen.net

Stephan Pinkwart
 

Stephan ist Coach aus Leidenschaft, Gründer des Blogs Rhetorik lernen. Er zeigt dir, wie du Selbstbewusstsein massiv aufbauen kannst, schlagfertig wirst und alles erreichen kannst im Leben. Er verfolgt die Ansicht das es jeder schaffen kann, sein Leben so aufzubauen wie es sich jeder erträumen kann. Nur mit der richtigen Rhetorik und einer guten Argumentation. Mit den Praxiserfahrungen und Methoden, die er sich über Jahre antrainiert hat, motiviert er andere besser zu werden und ihre Angst zu überwinden. Unter seiner Webseite gibt es noch weitere Tipps, um perfekt seine Rhetorik zu lernen, unter www.rhetorik-lernen.net

>