Wie du Unsicherheit einfach wegwischen kannst

Wie du nie wieder Unsicherheit bekommst !

 

Stuhlkreis Unsicherheit

Alleine das wir negativ denken und Unsicherheit im Körper tragen, macht uns handlungsunfähig. Wir müssen unseren inneren Schalter umschalten.

 

 

Du bist schüchtern und traust dich nicht, etwas zu sagen.

Deinen ganzen Tag plagst du dich rum, ob du es schaffst, deine Rede richtig vorzutragen.

All diese Gedanken schwirren tagtäglich in deinem Kopf und du weißt nicht mehr weiter.

Und da bist du nicht alleine. Denn jeder spürt in uns ein wenig Unsicherheit und Angst davor, etwas falsch zu machen.

Aber Angst und das klein machen vor großen Herausforderungen bringt uns nicht weiter.

Es kommt ganz alleine auf dich darauf an, wie du dich verhältst und was du daraus machst.

Eine Step-by-Step-Anleitung, um da herauszukommen, das werde ich dir gerne an die Hand geben.

 

1.Weg, um Unsicherheit abzulegen:

Was hast du bis jetzt schon erreicht in deinem Leben !

 

kleine Schritte zum Erfolg Unsicherheit

Natürlich könntest du den Einwand bringen, was die Vergangenheit mit der Gegenwart zu tun hat. Das werde ich dir gerne erklären. Überlege dir doch einfach mal, wie du zu dieser Person geworden bist, die du gerade bist.

Schau dir einfach mal diese Punkte an und schon wirst du etwas bemerken:

  • Du hast in deinem Leben schon so viel durchgemacht.
  • Du bist so oft schon hingefallen !
  • Deine Wünsche sind manchmal zerstört wurden und machmal hast du das erreicht, was du erreichen wolltest !

 

Wenn du an deine Kindheit – Schule und dann deinen Abschluss zurückdenkst, dann hast du positive und negative Gedanken. Jeder dieser Phasen hat dich innerlich stärker gemacht. Du hast aus jeden dieser Sachen gelernt, wie du besser werden kannst.

Und in der Vergangenheit musstest du auch schon viele Vorträge halten und dich oft beweisen. Du musstest auch schon oft deine Angst überwinden und deine Unsicherheit beiseitelegen.

Oft hattest du Erfolg gehabt und manchmal ist es schiefgegangen. Aber jeder dieser kleinen Schritte hat dich zum Menschen gemacht, wo du heute stehst.

  • Du bist eine starke Persönlichkeit geworden
  • Deine Angst hat sich sehr oft in Luft aufgelöst
  • Jeder Tag war eine Erfahrung für dich, wo du auch gewachsen bist

 

Und aus diesen Punkten möchte ich dich fragen, warum du selber nicht an dich glauben kannst und Unsicherheit spürst. Du bist jeden Tag selbstsicherer geworden und hast dich immer mehr getraut.

Also traue dich, deinen Vortrag zu halten und deine Unsicherheit abzulegen. Du schaffst das nicht nur heute, sondern auch in Zukunft.

 

 

2.Weg, um Unsicherheit abzulegen:

Stelle dir das Ziel vor !

 

Straeße UnsicherheitDein Vortrag ist doch nicht nur dafür da, vor den Leuten etwas zu präsentieren. Verstehe mich nicht falsch, aber dein Hauptziel ist es nicht nur, die Leute in dieser Situation glücklich zu machen.

Dein Ziel ist etwas ganz anderes, auf das du bestimmt nicht kommen wirst !

 

  • Es ist deine individuelle Verbesserung und täglich dein Selbstbewusstsein zu stärken
  • Die regelmäßige Herausforderung, über dich selber hinaus zu wachsen
  • Aus dieser Rede etwas für dein Wachstum mitzunehmen und dadurch auch Selbstbewusster in der Öffentlichkeit aufzutreten

 

All diese Faktoren sollten dein Ziel sein. Natürlich auch die Leute von dir und deinen Fähigkeiten zu überzeugen und eine gute Präsentation abzuliefern. Aber deine ständige Verbesserung und deine Stärke, immer wieder dazuzulernen, sollte für dich ein großer Ansporn sein.

Warum sind die großen Redner und Rhetoriker so erfolgreich im Leben. Die wachsen an jeder Herausforderung und haben das Ziel: Der Beste zu werden !

Die geben sich nicht mit Mittelmaß ab, sondern üben und trainieren jeden Tag an ihrer Vortragsmöglichkeit, sodass sie immer besser rüber kommen. Dadurch können sie immer besser überzeugen und dadurch viel Charisma bekommen.

Deshalb solltest du immer jeden Tag arbeiten und die Unsicherheit dafür nutzen, an dir zu wachsen. Wenn du Unsicherheit innerlich spürst, dann liegt es daran, das du noch nicht 100 Prozent dein Ziel erreicht hast, sondern kurz davor stehst. Also mache deine Unsicherheit zu deinem Sprungbrett für dein Ziel:

Der beste Redner zu werden.

 

 

3.Weg, um Unsicherheit abzulegen:

Wo sind deine Schwächen, wo du scheitern wirst und mach sie klein !

 

Superman UnsicherheitJeder hat Schwächen und kleine Dinge, die er nicht besonders kann. Selbst ich bin nicht perfekt und kann und will es auch nicht sein. Trotzdem versuche ich regelmäßig und täglich daran zu arbeiten, das jeder Vortrag immer besser wird.

Weil du bei jeder Gelegenheit, die du am Tag machst, immer wieder Nachbesserungen an dir selber sehen wirst. Du hast vielleicht diese Gestik vielleicht falsch gesetzt oder ein Witz ist nach hinten losgegangen.

Das kann in vielen Situationen und beim Live-Auftritt natürlich sehr schaden. Aber deshalb ist es wichtig, das schon vorher zu versuchen, zu vermeiden.

Und dies kannst du nur machen, indem du vorher deinen Auftritt gut durchspielt und kleine Pointen schon vorher trainierst. Natürlich kannst du dich nicht genau auf jede einzelne Kommunikation vorbereiten und jeder kleine Fehler ist natürlich menschlich.

Aber du kannst dadurch immer wieder an dir selber feststellen, welcher Herausforderung du dich stellen musst.

Das ganze Leben und alle Situation kannst du dir natürlich nicht vorher überdenken. Dafür gibt es noch nicht die richtige Glaskugel, wo du alles sehen kannst und somit schon vorher verhindern kannst.

 

Also was nimmst du jetzt mit:

  • Richtige Vorbereitung ist gut und kann dir helfen !
  • Nicht jedes Ereignis kannst du vorhersehen, aber du kannst aus jedem Ereignis etwas lernen !
  • Wichtig ist es, immer an sich zu arbeiten

 

 

4.Weg, um Unsicherheit abzulegen:

Vertraue auf dich und deine Stärken beim Vortrag

 

Löwe lacht UnsicherheitNiemand anderes kann sehen, was du schon erreicht hattest und erreichen wirst. Deine Nervosität zeigt dir nur, das du Respekt vor diesem Vortrag hast.

Das heißt nicht, das du scheitern wirst.

Es ist nur ein Pegel, der dir anzeigt, das du etwas Neues beginnst und es noch nie vorher gemacht hattest. Ich hatte dir gerade schon gesagt (1.Tipp Was hast du schon erreicht) , das du schon viel erreicht hast in deinem Leben.

Aber jeden Tag bekommst du neue Herausforderungen auf eine wachsende Qualität des Vortrages.

 

 

  • Das Publikum ist ganz anders und hat andere Bedürfnisse
  • Deine Redequalität muss sich immer verbessern und verändern
  • Die Umgebung und somit die Ausstrahlung deines Vortrages ist jedesmal mal anders

 

Dadurch wirst du auch mit viel Vorbereitung und mentales Training nie 100 Prozentig richtig erwarten. Aber du musst auch mal auf dich genau vertrauen. Keiner kann genau wissen, ob du es perfekt machst oder nicht.

Dadurch das jeder Auftritt anders ist, wirst du auch als starke Person wachsen können. Du musst dir immer wieder etwas Neues ausdenken, womit du die Leute überraschen kannst. Und das regt dein Gehirn sehr stark an und dadurch freust du dich immer wieder auf neue Herausforderungen.

 

 

5. Weg um Unsicherheit abzulegen:

Du hast in dieser Sache überhaupt nichts zu verlieren – Worst Case Szenario ?

 

Konzertsaal UnsicherheitDu musst dir das immer wieder klar machen. Deine Angst vorm Auftritt resultiert daraus, das du dir die schlimmsten Gedanken machst und dir immer wieder Vorwürfe machst. Auch ich bin am Anfang mit diesen negativen Gedanken herumgelaufen und mit immer wieder Sorgen gemacht.

Die meisten Sachen, die mir umhergeschwirt sind, waren folgende:

 

  • Du könntest ausgelacht werden
  • Dich wird keiner mehr anschauen
  • Deine Karriere ist komplett am Ende, bevor sie überhaupt angefangen hatte
  • Die ganze Welt wird dich auslachen

 

Erkennst du dein Muster wieder und wird es dir im Kopf klar. Du bist und bleibst nicht der einzigste, der davor Angst hat. Diese Gedankenströme kommen immer bei diesen Leuten vor, die es vorher noch nicht ausprobiert haben.

Jetzt möchte ich dir gerne erklären, was ich davon heute und in dieser Sekunde denke.

 

Lass diese Gedanken schweifen und vergiss sie einfach:

  • Die Welt wird nicht untergehen und es wird dich auch keiner auslachen.
  • Die Welt dreht sich auch noch weiter und die Zuschauer werden an den Auftritt zu 99 Prozent in den nächsten Wochen vergessen.

 

Alleine dieses Mindset und diese 2 Sätze sind für dein Unterbewusstsein sehr wichtig. Diese 2 Kombinationen (wieder vergessen und Welt dreht sich weiter) sind sehr wichtig und sollten ganz oben auf deiner Liste stehen.

Immer wenn du deine Rede schreibst, wirst du ab sofort diese Worte ganz oben auf deinen Zettel schreiben. Dadurch bekommst du eine innerliche Ruhe und auch eine Motivation.

Du kannst Bäume herausreißen und vor Freude jubeln. Du wirst nichts verlieren, sondern wie in den anderen Artikeln schon erwähnt, nur gewinnen.

 

6. Weg um Unsicherheit abzulegen:

Ist der Spaß auch integriert ?

 

Unsicherheit Charlie Chaplin

Weißt du, warum du nicht so sein kannst und die Worte finden kannst, die du gerne sagen möchtest. Es ist wie im richtigen Leben auf der Straße.

Wenn du nicht zu hundert Prozent gut gelaunt bist und kein Lächeln auf dem Gesicht hast, wird es nicht gerade prickelnd. Deshalb ist es mein 6.Tipp, aber er ist genauso wichtig.

  • Wo ist dein Lächeln geblieben, wo hat es sich nur versteckt ?

 

Ohne Spaß und Humor ist die Welt nur halb so schön. Bei jeden guten Redner ist es zu erkennen. Immer wenn er eine gute Redekunst gezeigt hatte, war er glücklich und zufrieden. Er hat verschiedene Witze und Pointen eingebaut und das Publikum mit seinem Charme überzeugen könnnen. Natürlich kann ich es ganz kurz halten und einfach sagen:

  • Mach die Welt ein bisschen besser, indem du einen humorvollen Redner aus dir machst.

 

Alleine du hast die Macht, das Publikum an deinen Vortrag zu fesseln und selber deine Stärke zu erkennen. Du hast die Macht, aus deiner Unsicherheit einen großartigen Vortrag vor 1000 Leuten zu machen.

Und das kleine Wörtchen heißt: Raus gehen und die Leute unterhalten und das auf deine ganz eigene Art und Weise

 

 

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, würde ich mich sehr über ein Kommentar freuen. Wenn du weitere Infos haben möchtest, wie du deine Rhetorik verbessern kannst, dann trag dich in meinem Newsletter ein.

Ich wünsche dir bestmöglichen Erfolg. Mit kommunikativen Grüßen.

Dein Stephan Pinkwart

Freie Rede  Rhetorik  Vortrag halten  Präsentation perfekt halten

Stephan ist Coach aus Leidenschaft, Gründer des Blogs Rhetorik lernen. Er zeigt dir, wie du Selbstbewusstsein massiv aufbauen kannst, schlagfertig wirst und alles erreichen kannst im Leben. Er verfolgt die Ansicht das es jeder schaffen kann, sein Leben so aufzubauen wie es sich jeder erträumen kann. Nur mit der richtigen Rhetorik und einer guten Argumentation. Mit den Praxiserfahrungen und Methoden, die er sich über Jahre antrainiert hat, motiviert er andere besser zu werden und ihre Angst zu überwinden. Unter seiner Webseite gibt es noch weitere Tipps, um perfekt seine Rhetorik zu lernen, unter www.rhetorik-lernen.net

Über Stephan Pinkwart

Stephan ist Coach aus Leidenschaft, Gründer des Blogs Rhetorik lernen. Er zeigt dir, wie du Selbstbewusstsein massiv aufbauen kannst, schlagfertig wirst und alles erreichen kannst im Leben. Er verfolgt die Ansicht das es jeder schaffen kann, sein Leben so aufzubauen wie es sich jeder erträumen kann. Nur mit der richtigen Rhetorik und einer guten Argumentation. Mit den Praxiserfahrungen und Methoden, die er sich über Jahre antrainiert hat, motiviert er andere besser zu werden und ihre Angst zu überwinden. Unter seiner Webseite gibt es noch weitere Tipps, um perfekt seine Rhetorik zu lernen, unter www.rhetorik-lernen.net

Zeige alle Beiträge von Stephan Pinkwart →