Wie du keine Versagensängste auf der Bühne bekommen wirst !

 

Junger Mann hat VersagensängsteWer immer in sich Versagensängste sieht, der sieht sich selber nicht als Person. Immer wieder daran zu denken, das man scheitert, macht die Person und den Kopf klein !

 

 

Jeder hat Angst, vor jemanden zu scheitern. Man könnte sich bis auf die Knochen blamieren und in den Erdboden versinken.

Und das stimmt auch voll und ganz, denn Versagensängste sind das Schlimmste, was passieren kann.

Keiner will gerne zugeben, das er den Auftritt komplett vergeigt hat. Keiner will gerne den Schuldigen bei sich selber suchen.

Aber trotzdem passiert es immer wieder.

Ich schreibe den Artikel direkt aus meinen Herzen, denn ich bin auch mal gescheitert. Und ich werde dir auch ganz genau beschreiben, wie du es selber vermeiden kannst.

Aber dazu ist es wichtig, das du deinen Gedanken und Mindsets in deinen Kopf änderst.

Nicht die anderen sind daran schuld, wenn du scheiterst. Sondern dein Kopf und deine Gedanken spielen dir einen Streich.

Ich gehe mit dir wichtige Dinge durch, damit du richtig viel Erfolg haben wirst.

 

 

Warum hat der Mensch immer Versagensängste !

 

Versagensängste BewertungDer Mensch ist immer dazu programmiert, Probleme aus dem Weg zu gehen. Schau mal auf dich selber ! Gehst du selber einer Rede aus dem Weg, wenn es nicht sein muss.

Genauso ist es bei einer Präsentation oder Referat. Jeder will so eine Situation vermeiden, weil er Angst hat zu scheitern.

Immer ist die Möglichkeit da, das man sich blamiert, weil die Zuschauer deinen Auftritt nicht lieben werden.

Und ich sage dir eins: Das ist in jeden Menschen so eingeprägt ! Keiner geht komplett Angstfrei auf die Bühne, weil er sich 100 Prozent selbstsicher ist. Wenn du denkst, das dir alles gelingt, dann wirst du keine Leidenschaft mit einbringen. Dann machst du den Auftritt nicht mehr für deine Zuschauer, sondern nur für dein Ego.

Die Angst zu scheitern liegt in unseren Genen. Wir haben damals schon Angst gehabt, das wir von allen ausgeschlossen werden, wenn wir scheitern:

  • Das wir keine Nahrung mehr bekommen (Steinzeit)
  • Wir von der Gruppe ausgeschlossen werden (Weil wir als Jäger versagt haben)
  • Die Liebe und Zuneigung nicht mehr bekommen, wenn wir etwas falsch gemacht haben (In der Neuzeit)

 

Und das will man vermeiden, das uns der Zusammenhalt von anderen wegbricht. Jeder braucht den Zusammenhalt von anderen, um geliebt und gemocht zu werden.

 

Wer auf der Bühne scheitert, wird ausgegrenzt ! (Stimmt das ?)

 

Ausgrenzung VersagensängsteIm ersten Moment könnte man es so denken, das man nicht mehr geliebt wird. Ich muss aber deinen Gedanken zerschießen in deinen Kopf.

Es ist nicht so, das man ausgegrenzt wird. Der Zusammenhalt in der Familie und bei deinen Freunden bleibt immer noch bestehen.

Im ersten Moment kommt dir das nur so vor, weil du dein Auftritt komplett gegen die Wand gefahren ist.

Dein Kopf spielt komplett verrückt, weil du nur doch deine Ruhe haben willst und dich in deine  Bettdecke verkriechen willst.

Das kenn ich selber. Schau dir mal andere Persönlichkeiten an. Alle Persönlichkeiten und Stars hatten Auftritte und Seminare schon komplett vergeigt.

Trotzdem haben sie große Erfolge. Es liegt nicht nur daran, das sie schnell wieder aufgestanden sind.

Und auch nicht daran, das sie es gewohnt sind, auch mal etwas falsch zu machen.

Es liegt daran, dass sie erfolgreich sein wollen.

 

Nur wer erfolgreich sein will, muss auch mal scheitern !

Es ist überall im Leben. Wer nicht mal scheitert und aus seinen Fehlern lernt, wird niemals erfolgreich.

Und deshalb nehme ich Versagensängste nicht ernst. Ich gebe dir unten viele Mindsets mit, wie du keine Angst mehr hast.

Aber das Wichtigste ist es, das du aus allen Fehlern lernst. Du kannst und wirst niemals so scheitern, das dich keiner mehr liebt. Du wirst nicht so scheitern, das du kein Dach mehr hast.

Genau aus diesem Grund musst du keine Versagensängste haben. Setz diese Mindsets und Tipps um, die ich dir unten mitgebe.

Dann verspreche ich dir, das du mit viel Selbstbewusstsein an die Sachen rangehst.

Und keine Angst mehr haben wirst !

 

 

1. Mindset, um keine Versagensängste zu haben

Welchen Glauben hast du an den Auftritt !

 

Erfolgreich sein Mann GedankenGlaubst an deinen Erfolg oder an deinen Misserfolg. Das alles liegt in deinen Kopf.

Würdest du daran denken, das du Versagen wirst. Hast du eher den Glauben, das du einen perfekten Auftritt machst.

Das alles spielt sich nur in deinen Kopf ab. Das ist aber existenziell für alles, was in deiner Vorbereitung und in deinen eigentlichen Auftritt passiert.

Du musst dir immer klar machen, was und wie du über die Situation gerade denkst. Denn dein Glaube bestimmt und reagiert auf deinen möglichen Erfolg/Nichterfolg.

Das war bei meinen ersten Auftritten genauso !

Ich konnte am Anfang noch nicht ganz einschätzen, wie viel Erfolg ich habe und wie ich jemanden von mir begeistern kann.

Meine Zuschauer konnte ich noch nicht einschätzen. Und daraus hat mein Glaube und mein Kpf immer wieder negative Bilder reflektiert:

  • Glaubst du wirklich, das du Erfolg haben kannst
  • Bist du dazu überhaupt in der Lage
  • Kannst du alle begeistern
  • Klappt mein Text auf der Bühne
  • Hast du wirklich alles auswendig gelernt

 

Diese Gedanken haben eine Wirkung auf deinen Erfolg/Misserfolg

 

Gedanken machen FrauJe mehr du dir darüber Gedanken machst ob es großartig wird, desto eher wirst du scheitern. Du suchst unweigerlich immer mehr Gefahrenquellen und bist auf der Suche, ob alles wirklich klappt.

Und am Ende bist du nur auf der Suche nach kleinen Fehlern.

Und dann kommst du in eine Abwärtsspirale aus negativen Gedanken. Du glaubst nicht mehr daran, das du Erfolg haben wirst, weil du dich nur den Misserfolg abwehren willst.

  • Kein Fehler darf dir passieren !
  • Nichts soll schief gehen !

 

Wenn du dies denkst, dann wird auf jedenfall etwas schiefgehen.

 

Mein Tipp gegen negative Gedanken !

 

Werde dir selber bewusst, das etwas schiefgehen kann. Du kannst und wirst nicht 100 Prozent wissen, wie der Auftritt wird. Keiner kann es vorher wissen.

Selbst ein Auftritt, den du jeden Tag machst, wirst du jedesmal anders machen.
Auch die Zuschauer werden anders reagieren. Deshalb solltest du mit einer positiven Einstellung reingehen.

Und nicht wie ein Huhn, jedes Korn einsammeln, was dein Auftritt zum Scheitern bringen könnte.

Mach dir weniger Gedanken und übe lieber vorher besser. Dann wirst du mehr Erfolg haben !

Je weniger Gedanken du dir vorher machst, ob es positiv oder negativ wird, desto befreiter gehst du in deine Präsentation.

 

 

2. Mindset, um keine Versagensängste zu haben

Was würde du später über dich sagen !

 

Frau im SpiegelbildWillst du immer der sein, der sich nicht getraut hatte ? Willst du immer mit Angst durch die Gegend laufen und denken, das du immer scheitern wirst.

Das alles ist nicht nur auf Lampenfieber und auf deinen Auftritt beschränkt. Es beschränkt dich in deinen ganzen Alltag.

Alles was du machst, immer denkst du dir, das du scheitern wirst.

 

Was würde dein zukünftiges “Ich” dann zu dir persönlich sagen.

  • “Schade, das ich mich damals nicht getraut hatte. Ich hatte damals Angst.”
  • “Ich hatte Versagensängste, aber was wäre passiert, wenn ich Erfolg gehabt hätte.”
  • “Welches Leben hätte ich heute, wenn ich mich damals getraut hätte !”

 

Immer wirst du nachdenken, ob du dich in einigen Dingen mehr getraut hättest. Immer musst du dir die Frage stellen, ob alles richtig war, was du jemals gemacht hattest.

Und dann kommt die Frage, warum du diesen einen Auftritt nicht gemacht hattest. Natürlich hattest du in diesen Moment Versagensängste.

Aber was wäre passiert, wenn du großartigen Erfolg gehabt hättest. Was wäre passiert, wenn du dadurch einen großartigen Karrieresprung gemacht hättest.

Das alles wirst du später bereuen, denn du bedauerst, dass du dich nicht getraut hattest.

Also reflektiere dir wirklich, ob du an dieser einen Stelle Versagensängste haben solltest. Und was dein späteres “Ich” dann zu dir sagen würde.

Wenn es zu dir sprechen würde !

 

 

3. Mindset, um keine Versagensängste zu haben

Wie hast du deine Vergangenheit schon bewältigt !

 

Natürlich ist jede Situation und jede Angst erst mal neu. Und wenn ich heute daran denke, habe ich vor einigen Situation auch noch ein bisschen Angst.

 

Aber dann denke ich immer an folgendes :

  • Was habe ich in meiner Vergangenheit schon alles bewältigt
  • Wie habe ich es bewältigt
  • Hatte ich davor auch Angst/Trotzdem habe ich mich getraut
  • Warum sollte ich jetzt immer noch Angst haben

 

Vergangenheit aus deinem BuchAll diese Punkte haben mir sehr gut geholfen, leichter und besser durchs Leben zu gehen. Es ist manchmal nicht leicht, seine Angst zu überwinden.

Es ist aber wichtig, auf seine Vergangenheit zu schauen. Wo komme ich her und was habe ich schon alles durchgestanden?

Wir alle haben schon 100.000 Dinge gemacht, wovor wir persönlich Angst hatten. Habe ich daran geglaubt, das ich irgendwann einen Auftritt vor mehreren 100 Leuten mache.

Bestimmt nicht, aber ich habe es einfach gemacht.

Und am Ende hat sich meine Angst in Luft aufgelöst.

Weil ich gewusst habe, das ich in der Vergangenheit schon so viel gemacht habe und immer getraut hatte.

Natürlich ist so ein Schritt nicht einfach. Aber deine Vergangenheit war niemals einfach !

Und vor jeder neuen Herausforderung habe ich immer wieder Respekt. Das heißt aber nicht, das ich mich nicht traue. Ich traue mich, weil ich schon so viel durchgestanden habe, dass die neuen Herausforderungen nichts Neues für mich sind.

Also trau dich, denn du hast schon so viel gemeistert.

 

 

4. Mindset, um keine Versagensängste zu haben

Scheitern nicht als Makel bezeichnen !

 

Wir scheitern in unseren Leben immer wieder. Jeden Tag scheitern wir an Aufgaben.

Immer wieder müssen wir uns verbessern und uns neu ausrichten.

Dann kommt der Gedanke, dass ich beim Auftritt immer perfekt sein muss. Natürlich musst du mit Leidenschaft eine gute Rhetorik hinlegen. Natürlich musst du die Zuschauer begeistern und das in jeder Sekunde.

Aber das heißt nicht, das du auch dort nicht auch mal ein paar kleine Fehler machen kannst.

Jeder kann in seinen Vortrag:

und andere Kleinigkeiten haben, die nicht angenehm sind.

Makel Scheitern FrauDas heißt nicht, das du immer perfekt sein musst. Siehe es auch mal ein, das du nicht perfekt sein musst.

Jeden Tag kannst und musst du in jeder Situation 100 Prozent geben. Das klappt nicht immer. Deshalb betrachte es nicht als Schwäche, wenn du bei einer Situation auf der Bühne nicht perfekt bist.

Nimm das als Chance, selber besser zu werden.

Ich habe in meiner Karriere sehr viele gute Auftritte gehabt und einige, die nicht gut waren.

Aber aus jedem Auftritt lerne ich. Dadurch werde ich immer besser.

Genau aus diesem Grund solltest du dich nicht verurteilen, wenn du scheiterst. Sondern daraus lernen und nächstes mal besser machen. Wir können es nicht immer vorher wissen und wir lernen alle dazu.

Und daraus wirst du immer besser und wirst am Ende eine starke Persönlichkeit auf der Bühne.

 

 

5. Mindset, um keine Versagensängste zu haben

Worst-Case – Best Case Szenario !

 

Was wäre der größte Erfolg, der eintreten würde, wenn du auf die Bühne gehst.

Natürlich wirst du viele Bedenken haben. Und viele Dinge werden durch den Kopf gehen, was eventuell passieren könnte.

Aber würde das wirklich alles eintreten, was du und deine negativen Freunde dir alle einreden.

Und was wäre, wenn du einen großartigen Erfolg haben wirst ?

Immer haben wir nur eine Schublade, die wir vor einem Auftritt aufmachen – die negative Schublade:

  • Was würde passieren, wenn es schief geht
  • Was würde passieren, wenn es nicht gelingt

 

Positives ErgebnisDie wenigsten schauen darauf, was das Schönste wäre, wenn du Erfolg hast.

Wenn du nur Applaus bekommst und du der größte Star auf der Bühne bist. Wenn du der feiernde Star bist. Dann hätte sich alles gelohnt, wofür die gearbeitet und gelernt hast.

Und genau das ist auch meine Devise. In meinen Kopf sind auch manchmal Bedenken. Das heißt aber nicht, das ich diese Bedenken immer wieder Beachtung schenke.

In einigen Situationen denke ich schon darüber nach, was passieren würde, wenn dies und das nicht funktioniert.

Aber ich habe meine Zukunftsvorstellung und sehe bei jeden Auftritt meinen Erfolg.

Ich schaue nicht danach, was mit mir passiert, wenn es nicht gelingt. Denn ich schaue nur darauf, was ich für Erfolge habe, wenn es gelingt.

Das ist mein Antrieb. Dies sollte auch dein Antrieb sein !

 

 

6. Mindset, um keine Versagensängste zu haben

Tunnelblick vermeiden durch Sport !

 

Joggen PersonImmer wieder kommt man vorm Auftritt in eine Art Tunnelblick. Du beschäftigst nur damit, ob der Vortrag auch großartig wird.

Und dein Kopf ist nur damit beschäftigt, sich darüber Gedanken zu machen. Um nichts anderes machst du dir in diesen Minuten Gedanken.

Und da kommen wir jetzt zum Gefährlichen: Dadurch bekommst du keinen klaren Kopf mehr, weil du zu fokussiert darauf bist.

Und das ist auch bei anderen Themen so, wenn man sich zu sehr darauf fokussiert.

Deshalb bitte ich dich darum, einfach mal an die frische Luft zu gehen und Sport zu machen !

Durch das Adrenalin, was du dadurch ausschüttest, wirst du unweigerlich glücklicher. Und dein Blick ist nicht mehr nur auf den Auftritt fokussiert.

Tunnelblick entsteht immer dann, wenn du dich nur einer Sache widmest. (auf einen Auftritt konzentrieren und sich darauf fokussieren)

Deshalb solltest du aus dieser Situation rausgehen und Sport machen. Schon bekommst du einen freien Kopf !

 

 

7. Mindset, um keine Versagensängste zu haben

Einfach machen !

 

Machen Referat FrauDie meisten zögern noch, irgendetwas anzufangen. Es wird immer wieder überlegt, die Rede anzufangen oder nicht. Aber dadurch machst du dir nur noch mehr Angst.

Deshalb ist es wichtig, einfach zu machen.

Gar nicht lange zu überlegen !

Mach es einfach und fang an. Überlege nicht, ob eine Entscheidung gut oder schlecht ist.

Mach sie einfach und schon bekommst du deine Versagensängste schnell weg. Es wird viel zu sehr überlegt, ob man etwas machen kann.

Immer wieder überlegt, ob man versagt oder nicht. Das weißt du doch vorher noch nicht. Deshalb ist es wichtig, einfach zu starten.

Einfach durchzustarten !

Das muss ich auch manchmal bei meinem Coaching sagen. Mach es einfach und überlege nicht so lange. Erst dann weißt du, ob dein Text perfekt ist oder nicht.

Du kannst noch 100 mal daran rum arbeiten und am Ende ist es immer noch schlecht. Deshalb probiere es aus (entweder vorm Spiegel oder vor Zuschauern) und erst dann erfährst du, ob es gut oder schlecht ist.

Vorher kann ich zwar 10 Tipps geben, aber die beste Erfahrung kommt dadurch, das du vorm Spiegel, Kamera oder Zuschauern übst.

 

Ich freue mich, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. Wenn du dich in meinen exklusiven E-mail Newsletter einträgst, bekommst du wertvolle Informationen über die Rhetorik.

Ich wünsche dir bestmöglichen Erfolg. Mit kommunikativen Grüßen.

Dein Stephan Pinkwart

Selbstwahrnehmung   Lampenfieber   Selbstbewusstsein   Individualität

Stephan ist Coach aus Leidenschaft, Gründer des Blogs Rhetorik lernen. Er zeigt dir, wie du Selbstbewusstsein massiv aufbauen kannst, schlagfertig wirst und alles erreichen kannst im Leben. Er verfolgt die Ansicht das es jeder schaffen kann, sein Leben so aufzubauen wie es sich jeder erträumen kann. Nur mit der richtigen Rhetorik und einer guten Argumentation. Mit den Praxiserfahrungen und Methoden, die er sich über Jahre antrainiert hat, motiviert er andere besser zu werden und ihre Angst zu überwinden. Unter seiner Webseite gibt es noch weitere Tipps, um perfekt seine Rhetorik zu lernen, unter www.rhetorik-lernen.net

Stephan Pinkwart
 

Stephan ist Coach aus Leidenschaft, Gründer des Blogs Rhetorik lernen. Er zeigt dir, wie du Selbstbewusstsein massiv aufbauen kannst, schlagfertig wirst und alles erreichen kannst im Leben. Er verfolgt die Ansicht das es jeder schaffen kann, sein Leben so aufzubauen wie es sich jeder erträumen kann. Nur mit der richtigen Rhetorik und einer guten Argumentation. Mit den Praxiserfahrungen und Methoden, die er sich über Jahre antrainiert hat, motiviert er andere besser zu werden und ihre Angst zu überwinden. Unter seiner Webseite gibt es noch weitere Tipps, um perfekt seine Rhetorik zu lernen, unter www.rhetorik-lernen.net