Die 5 besten Experten-Tipps, wie du dein Lampenfieber aus deinem Kopf eliminieren kannst

 

 

Gehirntraining Lampenfieber

 

“Lampenfieber = Nichts anderes als Achtung vor dem Publikum. Dieter Thomas Heck”

 

 

 

Na, was denkst du, warum Dieter Thomas Heck das sagt.

Weil er genauso, wie viele andere Künstler, auch Respekt vor den Zuschauern hatte und immer noch hat.

Natürlich ist er schon abgebrüht und kann das alles mit einem Fingerschnipp.

Aber wie willst du verhindern, das dein Lampenfieber hoch kommt und du vor Schockstarre kein Wort mehr rausbekommst.

So geht es diesen Stars und Sternchen genauso.

Schau dir das Video an und dann siehst du, das du nicht alleine bist.

 

Mach dir keine Sorgen, ich gebe dir die besten Tipps und Tricks, damit deine Rede vor großen Publikum ein großer Erfolg wird.

Aber bevor wir anfangen, möchte ich dir erst mal sagen, wo das herkommt, damit ich dir die konkreten Tipps geben kann.

 

Lampenfieber – Warum habe ich Angst vor Leuten zu reden

 

Fragezeichen Lampenfieber

Lampenfieber b.z.w. die Angst vor großen Publikum deine Kunst zu präsentieren kommt dadurch, das wir Angst haben, uns zu blamieren.

Mir ging es am Anfang ganz genauso, wie bei dir. Ich hatte auch panische Angst, in der Schule etwas zu zeigen und mich selber ins Rampenlicht zu stellen.

Ob es die Schulaufführung waren oder der Vortrag, vor der gesamten Klasse. Immer hatte ich Angst, den anderen zu zeigen, was ich gerne sagen möchte.

Wenn dir das genauso geht, dann kannst du dir sicher sein, dass du einer von Millionen bist, denen das gleiche Schicksal trifft. Jeder hat ein wenig Angst und Respekt vor anderen Leuten, sich zu präsentieren. Das ist uns angeboren und keiner kommt ohne Angst auf die Welt.

Die meisten versuchen es entweder zu unterdrücken (siehe im Video)  oder so oft auf die Bühne zu gehen, bis alles wieder schön ist.

Es wird aber nicht schön, wenn man nicht konkret daran arbeitet.

Was wäre der Erfolg, wenn du kein Lampenfieber mehr hättest:

 

  • du wirst selbstbewusster und mutiger
  • dein Ansehen steigert sich und die Leute nehmen dich als Autorität war
  • deine Körperhaltung ist meilenweit oben
  • du kannst ohne Angst auf andere Leute zugehen
  • du müsstest  keine Toilette suchen, um vielleicht dein Magenknurren wegzubekommen.

Für all das lohnt es sich direkt, sofort durchzustarten ! Also wollen wir gleich mal daran arbeiten.

 

 

1.Tipp, um dein Lampenfieber zu verkleinern

Wenn fast alle Lampenfieber haben, warum soll ich es auch haben !!!

 

Ich stelle dir mal eine konkrete Frage und ich möchte, das du sie ehrlich beantworten kannst.

Wenn du in einem Raum bist mit 19 anderen Leute. Alle müssen einen Vortrag halten und vor dir und den anderen etwas präsentieren.Jetzt nehmen wir mal die Situation, dass sich 15 Personen von euch nicht trauen würde b.z.w. Angst haben. Wenn jeder vor den anderen Angst hat !

Dann stellt sich doch die Frage:

 

Warum solltest du Angst vor der Reaktion der anderen haben, wenn die sich genauso wenig trauen, vorne etwas zu sagen?

 

Affe hat kein Lampenfieber

Das ist schon mein 1.Tipp und der klingt völlig banal. Es gibt Millionen Leute, die sind neidisch und wollen genauso vorne stehen. Aber wenn die anderen nicht so gerne vorne stehen wollen, warum solltest du dann Angst haben.

Wenn du dich als erster melden würdest und sagst, dass du es sofort auf der Stelle machen würdest. Was würde das in dir und den Leuten bewirken:

 

 

  1. Die Leute würden sagen: “Respekt, der ist selbstbewusst und mutig”
  2. Keiner würde dir etwas schlechtes wollen, weil sie hoffen, das du es gut absolvierst
  3. Wenn du scheitern würdest, würdest du ein schlechtes Vorbild sein
  4. Wenn du es aber gut machen würdest, wärst du der Held.

 

Siehst du, auf was ich hinaus möchte.

Du musst der Erste in der Gruppe sein, du musst der Erste sein, der präsentiert. Dadurch bekämpfst du sofort dein Lampenfieber und jeder würde größten Respekt haben.

 

2. Tipp, um dein Lampenfieber zu bekämpfen

Bist du entspannt genug !

 

Ich kann dir eine kleine Geschichte erzählen, was bei dir bestimmt genauso ist.

Sobald ich wusste, das ich an der Reihe bin, um meinen Vortrag zu halten, hat sich mein Körper angespannt. Keiner sollte sehen, das ich Angst haben. Keiner sollte sehen, das ich eventuell  nervös bin und innerlich zittere. Alle sollten sie selbstbewusste Person sehen, die ich aber nicht in der Realität war.

Was passierte also. Ich verkrampfte mich innerlich und habe dadurch Krämpfe im Magen bekommen und auch Schweißausbrüche. Das war genau das Gegenteil, was ich bewirken wollte. Je mehr ich versucht habe, mich zu entspannen, desto verkrampfter wurde ich.

Es hat also nichts geholfen ! Kommt es dir bei dir auch so bekannt vor ? Du bist nicht alleine, wir sind schon zu zweit.

Jetzt kommen wir zur Übung.

 

Stell dir deinen Auftritt wie das Gurkenglas vor, was du aufmachen möchtest. Du versuchst dich zu versteifen. Du versuchst mit aller Gewalt, dieses Gurkenglas aufzumachen.

So ist es ganz genauso, bei deinem Auftritt ! Je mehr du versuchst, mit Gewalt und mit mehr Bemühen, dein Körper runter zu schalten, desto unwahrscheinlicher wirst du Erfolg haben. Das wird niemals Gelingen. Das ist völlig aussichtslos.

 

Also versuche es gezielt, deine Kraft dahin zu verwenden, das du ein paar kleine Übungen machst, bevor es zum Vortrag kommst.

 

  • Versuche gezielt durch den Bauch zu atmen: Das machst du ganz in Ruhe und denkst an etwas schönes. Denk an ein schönes Eis, am Ende des Tages oder an einen schönen Urlaub an der Nordsee. Dadurch hast du schöne Gedanken und kannst deinen Körper schon runter bringen und dadurch tief zu entspannen. Einatmen. Ausatmen. Und dann wieder 5 Sekunden an dein Eis an der Nordsee zu denken.

 

  • Vor dem Auftritt nicht noch mal die Unterlagen durchgehen: Die meisten schaue hier und dort noch mal nach, wie das Wort hieß und was auf diesen Satz kommt. Das ist der völlig falsche Weg. Dadurch wirst  viel nervöser und denkst, dass du dein Text vergisst. Du willst dir noch so viel Wissen aneignen, obwohl das paar Minuten vorm Auftritt sehr schädlich ist, weil dann deine Ruhe weg ist. Ich habe dir schon mal gesagt: Komm zur Ruhe und versuche ruhig zu werden. Damit kannst du mehr erreichen !!!

 

 

3. Tipp, dein Lampenfieber klein zu machen

Die richtigen Powersätze

 

Wie ich dir schon gesagt habe, wäre es schädlich, wenn du noch mal deinen Text durchgehst.

Auch andere Sachen, wie Sorgen machen und vielleicht an etwas Negatives denken, kann dir immens schaden für deinen Auftritt.

Die richtige Denkweise wäre es, positiv an die Sachen ran zugehen und die richtigen Wörter innerlich vorzusprechen.

Ich habe dir mal ein paar gute Denkweisen und Powersätze aufgeschrieben, die dein Gehirn richtig auf Vollgas bringen. Es soll verhindern, das du dir schlechte Gedanken über das Lampenfieber machst, sondern nur motiviert in deine Rede hereingehst. Nichts ist besser, als mit viel Tatendrang und viel Lust und guter Laune in die nächste Aufgabe hereinzugehen.

Also schreibe dir ein paar raus und versuche die in deinen Kopf zu implementieren oder auch leise vorzusprechen.

Aber verspreche mir, dass du es auch machst, sonst hat es keinen Effekt. Du musst diese Worte in deinen Kopf richtig reinpflanzen und sie wirken lassen.

Also hier sind sie:

 

Pfeil schießt das Lampenfieber weg

  • Ich schaffe das
  • Ich bin stolz auf mich
  • Die anderen werden begeistert sein von mir
  • Ich werde viel Anerkennung bekoommen
  • Es ist mir egal, wie es wird, denn ich werde stolz auf mich sein
  • Ich fühle mich frei und gelassen
  • Die Welt wird nicht unter gehen
  • Es ist völlig ok, wenn nicht alles läuft, aber ich gebe mein Bestes
  • Ich werde es schaffen und die anderen damit überzeugen

 

Nur durch diese richtigen Glaubenssätze wirst du einen großen Erfolg haben. Nicht anders. Du wirst es nur schaffen, wenn du dir vorher sehr viel Mut gibst.

Dadurch steigt deine Persönlichkeit  sehr stark in die Höhe. Du wirst nur vor Kraft strotzen und mutig sein !!!

 

4. Tipp gegen dein Lampenfieber – Kennst du dein Manuskript ?

 

Notizbuch aufschreiben gegen Lampenfieber

Was bringt die beste Vorbereitung, wenn man seinen Text nicht kennt. Was bringt es, wenn du dich visuell darauf vorbereitest, aber völlige Gedächtnislücken hast.

 

Deshalb ist schon wichtig, deinen Text und deinen Vortrag im Kopf zu haben. Ich habe es immer schon gesagt, das du bei deiner Rede dein Manuskript schon fast komplett im Kopf haben solltest. Anders geht es gar nicht erst, sonst gehst du komplett schwimmen.

 

Ich sage das auch immer meinen Leuten !!! Bevor ihr überhaupt daran denkt, euch mental drauf vorzubereiten, müsst ihr erst mal euren verdammten Text im Kopf installiert haben.

Die meisten, die Angst haben, vor großen Publikum, ihre Präsentation abzuliefern, kennen ihren Text nicht.

Also musst du dich erst mal dran setzen und dir einen Fahrplan machen, was du konkret sagen möchtest und wie der Aufbau ist.

Ohne einen richtigen Fahrplan bist du aufgeschmissen. Deshalb habe ich dir hier einen Beitrag gemacht, wie du eine bombastische Präsentation ablieferst und somit sehr viel Erfolg hast.

Du musst dir immer folgendes klar machen. Je besser ich meinen Text vorher gelernt habe, desto weniger Lampenfieber muss ich haben. Je schlechter ich gelernt habe, desto nervöser und unruhiger bin ich auch. Wenn ich alles genau aufgebaut habe, dann brauche ich doch auch keine Nervosität haben.

Also üben, üben, üben und nochmals einprägen

 

5. Tipp gegen Lampenfieber

Blockaden lösen

 

Ich weiß, wovon ich spreche, wenn ich dir sage, dass du auf der Bühne eine Blockade siehst.

Einen unüberwindbaren Bereich, wo du sich am liebsten nicht drauf möchtest und Angst hast, zu scheitern. Es ist so ein NO-GO, weil du selber niemals überwinden möchtest. Es ist die Angst zu scheitern und sich zu blamieren.

Aber ich kann dir auch leider sagen, dass es dein eigenes Denkmuster und deine eigene Blockade im Kopf ist. Du erschaffst dir nur den Irrglauben, das du dich nicht traust.

Du hast selber diese Blockade im Kopf, die du auch selber einreißen kannst. Nur du alleine kannst sie mit deinem ganzen Mut einreißen und da gibt es auch einen kleinen schönen Tipp für dich.

Versuche mal folgende Übungen, die dich auf jedenfall stärker machen und auch dein Lampenfieber stark dezimieren.

 

  • Denke nicht an negative Sachen am Tag, sondern nur an positive (Mit einem guten Freund bowlen gehen u.s.w.)
  • Gehe in ein Debattierclub und versuche so in kleinen Kreis, dein Lampenfieber zu bekämpfen
  • Versuche bei jedem Auftritt gleich als erster aufzutreten. Dadurch kannst du als erstes deine Blockade lösen und du hast keine große Nervosität.
  • Versuche mit Humor und Charme durchs Leben zu gehen, dadurch baut sich die unsichtbare Blockade ab
  • Sei du selbst und versuche nicht krampfhaft jemand nachzumachen (ein Vorbild ist gut, aber denn nicht nachmachen. Das macht dich unglücklich !!)

 

Wenn diese 5 Tipps befolgst, dann kann dir gar nichts passieren. Du wirst mit viel Elan in deinen Vortrag gehen und dadurch mutig und souverän auftreten.

 

Ich freue mich, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. Wenn du noch weitere tolle Informationen über die Rhetorik bekommen möchtest, dann trage dich in meinen Newsletter ein oder kauf direkt meinen Rhetorik-Kurs.

Ich wünsche dir bestmöglichen Erfolg. Mit kommunikativen Grüßen.

Dein Stephan Pinkwart

Präsentation   Körperhaltung    Selbstbewusstsein stärken    Freie Rede

Stephan ist Coach aus Leidenschaft, Gründer des Blogs Rhetorik lernen. Er zeigt dir, wie du Selbstbewusstsein massiv aufbauen kannst, schlagfertig wirst und alles erreichen kannst im Leben. Er verfolgt die Ansicht das es jeder schaffen kann, sein Leben so aufzubauen wie es sich jeder erträumen kann. Nur mit der richtigen Rhetorik und einer guten Argumentation. Mit den Praxiserfahrungen und Methoden, die er sich über Jahre antrainiert hat, motiviert er andere besser zu werden und ihre Angst zu überwinden. Unter seiner Webseite gibt es noch weitere Tipps, um perfekt seine Rhetorik zu lernen, unter www.rhetorik-lernen.net

Stephan Pinkwart
 

Stephan ist Coach aus Leidenschaft, Gründer des Blogs Rhetorik lernen. Er zeigt dir, wie du Selbstbewusstsein massiv aufbauen kannst, schlagfertig wirst und alles erreichen kannst im Leben. Er verfolgt die Ansicht das es jeder schaffen kann, sein Leben so aufzubauen wie es sich jeder erträumen kann. Nur mit der richtigen Rhetorik und einer guten Argumentation. Mit den Praxiserfahrungen und Methoden, die er sich über Jahre antrainiert hat, motiviert er andere besser zu werden und ihre Angst zu überwinden. Unter seiner Webseite gibt es noch weitere Tipps, um perfekt seine Rhetorik zu lernen, unter www.rhetorik-lernen.net

>