Wie du mit diesen  Schritten vorgehen kannst, um dein Gegenüber von deiner Ansicht zu überzeugen

 

Wer verhandelt, muß nicht nur die andere Seite überzeugen, sondern auch das eigene Publikum.

von Shimon Perres

 

Wörter haben Power- Überzeugen

 

Mein Freund, du hast Probleme jemanden zu überzeugen

Immer wieder die gleichen Antworten

… „kein Interesse“  … „interessiert mich nicht“ … „das ist relatitätsfern“

Immer wieder versuchst du es und scheiterst.

Du möchtest deinen Gegenüber mit deinen Argumenten oder von einem Produkt überreden oder auch überzeugen

Und trotzdem probierst du es…

Da sag ich nur, das es dir bestimmt daran fehlt mit den richtigen Tipps dranzugehen.

Wenn du es erfahren willst, wie es geht, dann lies dir unbedingt meine verschiedenen Möglichkeiten durch und dann zeig ich dir wie es geht.

Probiere die Tipps und Tricks aus die dir weiterhelfen und dann leg los.

Tipp Nummero 1

                                                 Probiere es visuell

 

Man versucht etwas zu zeigen - überzeugen

 

Du hast schon oft Politiker gesehen die dir bildlich etwas erklären wollen !!!!

Wenn ich zu dir sagen würde „Denk mal an eine Maus die im Käse feststeckt“ dann hast du sofort das Bild im Kopf.

Das geht allen Menschen so, da wir das Gespräch immer im Kopf, also visuell verarbeiten. Sobald jemand kommt und uns mit Bildern versucht zu überzeugen (was auch gut funktioniert), dann müssen wir auch daran denken.

Also gebe ich dir diesen Tipp mit, um ein Argument zu finden um bei einer freien Rede, vor Kollegen vor Freunden zu überzeugen. Es ist egal ob deine Bilder positiv, negativ oder neutral auf deinen Zuhörer wirken.

 

 

Was meinst du was das für ein Argument ist, wenn du sagst !!!!!

 

“ Ich möchte dir nicht sagen das deine Zähne grausam aussehen, aber selbst Dracula heult vor Freude

oder Sagt

“ Deine Zähne sehen nicht gut aus“

In diesem Beispiel sehen wir, das der 1. Satz überzeugender wirkt, da man noch mehr Druck ausübt und es so bidhaft beschreibt das einem Nackenhaare hochgehen (das wäre auch wieder so ein Beispiel)

Ich weiss dass es kein schönes Beispiel ist, also kommt noch ein anderes

“ Herr Domian, ich möchte Sie loben dafür das sie bei uns im Elefantengehege sehr viel gute Arbeit geleistet haben, deshalb wollte ich sie fragen, ob sie bereit sind die süßen Stachelschweine mit zu übernehmen“

ODER aber

 

„Herr Domian,  könnten sie die Stachelschweine auch mit machen“

Der 1. Satz wirkt besser. Warum fragst du bestimmt. Wenn du hörst das du die Stachelschweine machen müsstest, die bestimmt nicht harmlos sind und picksen können, würdest du es ablehnen.

Da ich dich vorher gelobt habe und dann noch die nächste Arbeit als nicht so schlimm b.z.w. als harmlos bezeichnet habe („süß“), wäre es leichter dich davon zu überzeugen, dies zu machen.

Das wäre die visuelle Übertragung und somit könnte ich dich dann leichter überzeugen.

 

2. Tipp Dein Gegenüber mit Gesten und Mimik kopieren

„Chamäleoneffekt“

 

Frau die MImik und Gestik kopiert - überzeugen

 

Ich meine jetzt NICHT jemand genau so nachzumachen wie ein Affe oder als würde die Person direkt vorm Spiegel stehen. Da muss ich nicht enttäuschen und das würde dir auch nicht gefallen.

Was ich damit meine, sind Handgesten, zahlreiche Kopf und Armbewegungen oder andere Gesten nachzumachen und dass am besten paar Sekunden später.

Das wirkt sehr beruhigend, nicht aufdringlich und du zeigst ein Mitgefühl zur anderen Person.

Was für Vorteile hätte dies:

  • du stellst dich auf die gleiche seelische und moralische Stufe (da du dich so ähnlich verhältst)
  • deinem Gegenüber zeigst du, das die Argumente die er vorbringt erst mal gut sind
  • dadurch baust du eine Vertrauensbasis auf

Was wäre jetzt erlaubt und in welchem Maße um dein Gegenüber zu zeigen das du seine Argumente ernst nimmst, aber durch deine Schlussfolgerung dazu bringst, ihn zu überstimmen.

Wenn er sich am

  • Bart kratzt, könntest du es paar Sekunden auch versuchen.
  • dir auch leicht durch die Haare gehen

Das sind halt  nur kleine Dinge, wie du es schaffst. In der Praxis hat sich das bewährt, aber man muss es unauffälig machen oder auch üben vorher. Wie dein Gegenüber reagieren könnte, zeige ich dir hier .

 

3. Wähle einen guten Zeitpunkt

 

Uhr - Überzeugen

Dir geht es bestimmt genauso wie viele andere auch das es in einigen Momenten einfach unpassend ist, jemanden um etwas zu bitten.

  • Wenn du schon viele Aufgaben hast auf Arbeit
  • zum Feierabend
  • Bei einem wichtigen Gespräch

Das wäre deine Reaktion: „Mach ich später“ „Sprech mich morgen noch mal an“  „Mach ich noch, aber jetzt nicht“

Hab ich dich ertappt dabei, wenn ich behaupte, das ich dich schon gefangen habe, das zu machen was ich gerne von dir möchte.

Du wirst zustimmen !!!!

Nehmen wir ein Gespräch und du wirst gefragt zum Feierabend ob du dies noch machen würdest. (diese kleine Arbeit oder das Telefonat wo der Kunde auf ein Angebot wartet)

Deine Antwort „Mache ich morgen, heute nicht mehr“ Das ist und folgt einem Schema. Wir wollen das Problem wegschieben, jetzt nicht haben.

Dadurch hast du mir zugestimmt

Denn wenn ich dich  am nächsten Tag fragen würde ob du endlich dieses dringende Angebot wegschickst, könntest du nicht mehr „nein“ sagen, weil du mir am Vortag versprochen hast es zu machen.

Dies kannst du wunderbar für dich nutzen. Drehe einfach die Situation um, so wie du es brauchst und dann hast du eine unschlagbar gute Waffe.

 

4. Knappheit und somit schnell kaufen

 

Laptop - überzeugen

 

Mein guter Tipp ist es, den Kunden oder Gesprächspartner zu sagen, das diese Sache rar ist. Wer kommt nicht in die Verlegenheit sofort zuzuschlagen, wenn es diese 1 Sache morgen nicht mehr gibt.

Damit wird in Online-shops oder im Einzelhandel sehr stark geworben und es funktioniert.

Wenn ich mir da nur die Werbung anschaue, wenn die großen Firmen damit angeben

 

Erdbeeren nur noch heute verfügbar    

Laptop nur diese Woche verfügbar

Die Wohnung haben schon 5 andere angeschaut

 

 

Genauso läuft es bei Autohändlern ab. Sobald der Automobilverkäufer alle Karten auf den Tisch gelegt hat, warnt er dich davor das Angebot anzunehmen mit den Worten.

„Ich habe vor paar Stunden noch einen Kunden, der es kaufen würde, also schlagen sie zu.“

„Ich habe noch viele andere Käufer, die so etwas sofort kaufen würden“

Natürlich kann dies in vielen Dingen auch stimmen, aber es erzeugt in uns ein Jagdinstinkt, dies sofort zu haben. Es ist immer noch die alten Gene verhanden, die uns glauben lassen das wir alles haben müssen. Keiner soll besser und bevorzugt werden. Also schlagen wir unweigerlich zu, obwohl es beim anderen Händler eventuell besser sein könnte.

Also deine Lektion für dich. Versuche damit zu überzeugen, dass es dein Produkt nur noch in bestimmten Mengen gibt und somit den Kunden in einen schwierige Lage zu bringen. Dadurch baust du auch starkes Selbstbewusstsein auf.

 

 

5. Tipp Gemeinsamkeiten herausfinden

 

Sträuße - überzeugen

 

Jeder hat ein Hobby und das versuchst du am besten bei deinem Gesprächspartner herauszufinden. Dadurch kommst du auf eine Ebene, wo du ihn mehr mental greifen kannst. Es ist besser beim Gesprächspartner zuze igen dass ihr mehr gemeinsam habt und somit eine Basis aufzubauen.

Frag ihn/sie doch einfach wo er denn war in seinen Urlaub. Nehmen wir mal an das er Wien sagt. Dein Einwand wäre dann

“ Ohhh Wien, sehr schöne Stadt, da war ich auch erst vor 5 Monaten“

oder der Fußballverein  „Wie ich gesehen habe sind sie auch Fan von FC Moritz Sankt peters“  „Das bin ich auch und bin wöchentlich im Stadion, wenn ich die Zeit finde“

 

Dadurch zeigst du ihm dass ihr viel gemeinsam habt und somit baust du Sympthatie auf und eine gute Basis. Was meinst du wieviele Erfolge damit gesichert werden konnten, wenn du diesen Weg nimmst.

 

6. Tipp Stelle Fragen die mit „Ja“ beantwortet werden

 

Smiley - überzeugen

 

Versuche gleich am Anfang Sätze zu sagen, die dein Gegenüber mit „Ja“ beantworten muss. Es kommt immer darauf an ob du deinen Gesprächspartner mit du oder sie ansprichst ???

Es könnten einige Sätze so aussehen

Guten Morgen, ist es nicht ein schönes Wetter               „JA“

Sie wollen doch bestimmt ein Angebot wo SIE sparen können     „JA“

Sie wollen ihre Frau glücklich machen mit diesem schönen Auto    „JA“

Von einem Haus mit schönen Strand zu einem günstigen Preis, können Sie bestimmt Ja sagen     „JA“

Dadurch bekommst du unterbewusst sein Stimmungsbild in diese Richtung gelenkt, das er unweigerlich sich auf deine Seite wendet und dann sagt „Ja ich nehme das Auto“ oder das was du gerne bewirbst.

Ich hoffe du kannst mir folgen. Alleine die Fragestellung und die Antworten die er gibt, versucht ihn in die Zwickmühle zu verleiten irgendetwas anderes zu sagen außer ja, was in den meisten Fällen nicht geht.

Also sind wir Menschen dazu programmiert und viele machen das auch, sich dann zu entscheiden und das mit „JA ich will“

 

ABER VORSICHT: BEIM HEIRATSANTRAG BESSER NICHT PROBIEREN SO ZU ÜBERZEUGEN 😉

 

Noch ein paar Tipps am Rande bevor du loslegst:

  • Sobald du merkst, das sich die Person unwohl fühlt, dann hör auf, weil manche Menschen komisch reagieren. Das liegt dann nicht an dir, sondern nur an der Taktik. Also dann noch mal anders probieren an einer anderen Person
  • Sei immer freundlich und zuvorkommend
  • Sprich nicht zu schnell oder zu langsam und versuche nicht zu stottern
  • Überrede nicht, wenn du schon weißt das diese Argumente oder dieses Produkt nichts für die Person ist

 

Ich hoffe du hast maximalen Erfolg mit den Tipps, deshalb wünsche ich dir alles GUTE !!!!

 

Dein Stephan

 

Falls dir noch folgende Sachen gefallen, kannst du hier gerne weiterklicken

Gehaltsverhandlung   Lampenfieber überwinden   Verletzende Sprüche  Selbstbewusstsein stärken

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Stephan ist Coach aus Leidenschaft, Gründer des Blogs Rhetorik lernen. Er zeigt dir wie du Selbstbewusstsein massiv aufbauen kannst, Schlagfertig wirst und alles erreichen kannst im Leben. Seitdem verfolgt er die Ansicht das es jeder schaffen kann, sein Leben so aufzubauen wie es sich jeder erträumen kann. Mit den Praxiserfahrungen und Methoden die er sich über Jahre antrainiert hat, motiviert er andere besser zu werden und ihre Angst zu überwinden.

Schreibe einen Kommentar

Du hast bald einen Vortrag ? Dann hole dir hier meine 5 exklusiven Profi-Tipps, wie du:

- dein Lampenfieber abschütteln kannst

- wie du deine Rede anfängst und bombenstark aufhörst

- dein Publikum mitziehst und jeden Tag besser wirst, vor anderen Leuten zu reden

 

Trage dich hier ein, mit deiner E-mailadresse und deinen Namen und ich schicke es dir sofort zu !!

Wir halten uns an den Datenschutz. Kein Spam - Keine Bindung - Jederzeit abmeldbar.