Dein Roter Faden – Wie du niemals ein Blackout auf der Bühne bekommst !

 

Roter Faden Gedächtnisverlust“Dein roter Faden ist wie ein Gedächtnistraining ! Je öfter man trainiert und falsche Denkweisen vergisst, desto klarer ist der Kopf. Und desto schneller kann man seinen Vortrag ohne Blackout abspielen !”

 

 

 

Wenn du Top-Speaker fragst, wie sie ihren Faden niemals verlieren würden, was würden sie darauf antworten.

Was würden gestandene Redner sagen, wenn man sie auf das Thema Blackout hinweist. Es ist nicht gerade sehr beliebt.

Jeder hat andere Denkweisen und Mindsets, was er dagegen macht. Ob es das auswendig lernen bis zur Interaktion mit dem Publikum. Immer gibt es viele Möglichkeiten, seine Rede, die man vorher aufgeschrieben hatte, auch gut vorzutragen!

 

Es passt natürlich nicht alles zu dir, deshalb gebe ich dir die besten Profi-Mindsets mit. Du kannst es individuell auf dich umändern und adaptieren.

Aus diesem Grund ist es wichtig, auch diese Mindsets einzuprägen und zu verwenden. Ohne Praxis geht es heutzutage gar nicht mehr. Also raus aus der Theorie und wende es direkt an!

 

 

Roter Faden verloren – Warum haben die Top-Speaker davor keine Angst !

 

Die großen Redner der Zeitgeschichte haben fast gar keine Angst vor einem Blackout. Natürlich haben Sie Respekt vor Ihren Zuschauern. Und natürlich kommt auch viel Adrenalin hoch und das Lampenfieber steigt in die Höhe. Aber wovor sie keine Angst haben, das sie jemals Ihren Text verlieren sollten.

 

Auch wenn das jetzt ein wenig komisch klingen würde, ist das wirklich so. Jeder von diesen starken Persönlichkeiten wird sich keine Gedanken machen, ob der Text auch die ganze Zeit im Kopf ist.

 

Das große Geheimnis ist folgendes:

 

Schlüssel Roter FadenSie machen keinen 0815 Auftritt, denn jeder macht. Auch keinen Auftritt von der Stange, den jeder schnell wiederholen kann. Nein, so ist das überhaupt nicht.

Es ist ein Feuerwerk, was sie auf der Bühne abzünden. Eine Leidenschaft entfachen sie beim Zuschauer. Es gibt nichts Schöneres, als jetzt auf der Bühne zu stehen.
Alleine weil sie ihren Glaubenssatz geändert haben, müssen sie nicht vorne stehen. Sie wollen vorne auf der Bühne stehen.

Das ist ein ganz anderer Glaubenssatz und Mindset von diesen Top-Rednern. Ein roter Faden geht durch ihre Rede, wie ein Schmetterling über die Blumen.

Sie genießen den Auftritt vor vielen Leuten und vergessen ganz, was das Wort Blackout überhaupt heißt.

Roter Faden gibt es auch beim Top-Speaker

 

Roter Faden NachdenkenNatürlich hat jemand einen Faden, der einen durch die Rede führt. Er weiß auch ganz genau, über was er genau erzählen möchte und spannt dazu auch sein Publikum ein.

Dadurch kann er auf die Reaktion individuell eingehen. Und die auf seine Art und Weise behandeln.

Stell dir mal vor:

  • das du einen Vortrag halten musst, weil du es machen musst.

oder

  • eine Person, die sofort auf die Bühne will, weil er sich vermarkten will !

 

In beiden Situationen bist du der Spielgeber auf der Bühne. Jedesmal gibst du als Redner, mit deiner Körperhaltung und deiner Nonverbalen Kommunikation, den Ton an.

Und sobald du zum Entertainer bist, wirst du es nicht mehr hassen, sondern nur lieben !

 

 

1.Mindset Roter Faden !

Erzähl Geschichten und mach Storytelling !

 

Geschichte Roter FadenGeschichten erzeugen in den Köpfen immer wunderbare Bilder und Assoziationen. Du kannst auch deinen Vortrag mit trockenen Fakten bestücken, aber da wirst du keine Begeisterung erzeugen.

Und beim Storytelling ist das genau umgedreht. Nicht nur, das du mit sehr viel Gefühl sprechen kannst. Es geht dir auch viel besser über die Lippen.

Du kannst es selber immer an dir selber ausprobieren. Was würde dir als Zuschauer besser gefallen. Einen Redner, der seine Themen und Gedanken in Geschichten verpackt.

Oder einen Redner, der dich durch Fakten von seiner Meinung überzeugen können.

 

Ein schönes Beispiel möchte ich dir gerne mitgeben:

 

Das Hotel zum Alten Schloss ist nur so bestückt von wunderschönen Gemälden. Jeder ist auf seine Art und Weise wunderbar und bezaubernd. Stellen Sie sich jetzt mal vor, das würde alles Ihnen gehören. Alles was in dem Schloss ist, wird gleichzeitig auch Ihr gesamtes Erbe. Würden Sie es gerne übernehmen ?

Bestimmt würden sie mir zustimmen, dass sie es gerne haben möchten (rhetorische Frage)

Wer würde auch dieses wunderbare Angebot liegen lassen. Aber jetzt kommt eine Bedingung. Sie müssen auch die ganzen Schulden übernehmen. Sie wissen aber nicht, wie hoch sie sind.

Das spielt aber keine Rolle, weil sie sich unbeschreiblich verliebt haben in dieses Schloss. Es gibt nichts schöneres, als dies zu besitzen und damit viel Geld zu verdienen.

Die eventuelle Hypothek würde sie nicht interessieren. Der große Umsatz würde es schnell kompensieren !

Jetzt kommt die entscheidende Frage:

  • Wie viel Prozent der Personen würde es ablehnen, wenn ein unbekannter Kredit darauf läuft ?

 

Sind wir nicht bei vielen Dingen rationaler, als wir sein sollten. Deshalb ist es wichtiger, nicht auf sein Bauchgefühl zu hören, sondern auf den Verstand. Und deshalb kommen wir zum nächsten Punkt. Des Kostenrisikos…

 

Erklärung:

An diesen Beispiel einer Geschichte kannst du schnell dein Thema wechseln. Du bist nicht gezwungen, das Thema zu behalten.

Einfach eine schöne Geschichte und du verlierst auf gar keinen Fall deine Gedanken. Ein roter Faden zeiht sich dann durch deinen Kopf. Von Gedankenanstößen – Roter Faden zur Geschichte – Wieder Fakten zum Thema – Überleitung Roter Faden zum nächsten Thema deines Vortrages.

Und schon brauchst du keine Angst zu haben. Wenn du vorher genau überlegst und dir deine Brücke baut, so kannst du richtig durchstarten.

2.Mindset Roter Faden !

Keiner kennt deinen Text !

 

Glühbirne Roter FadenDie meisten machen sich einfach nur Gedanken, das die Zuschauer denken, das man durcheinander gekommen ist. Aber folgst du mir auch, das die Zuschauer gar nicht wissen können, wie dein Text lautet.

Keiner kann vorher genau wissen, wie dein Manuskript und somit deine Präsentation ist. Keiner von den Zuschauern hat deinen Text vorher studiert und kann dich darauf festnageln.

Aber trotzdem machst du dir Gedanken, das es die Zuschauer merken.

Es wird dann erst gemerkt, wenn du sie drauf aufmerksam machst oder nervös wirst. Genau dann werden sich die meisten fragen, was gerade mit dir los ist.

Und eventuell kommen dann Entschuldigungen, dass du durcheinander gekommen bist. Oder aber du bleibst einfach souverän.

Eine simple Lösung ist einfach:

  • Mach einfach dort weiter, was dir gerade in den Sinn kommt

 

Es ist so einfach und simpel, aber es funktioniert halt immer. Ich sehe bei den meisten einfach nicht, dass sie die falschen Textbausteine genommen haben.

Wenn sie es professionell gemacht haben und einfach weitergesprochen haben, werde ich es als Zuschauer nicht merken.

Deshalb beherzige bitte dieses wichtige Mindset. Ein roter Faden kann schnell reißen während einer Rede. Also mach einfach an den Faden  weiter, der dir gerade in den Sinn kommt.

Und mit der Zeit wird dir die fehlende Stelle wieder einfallen.

 

Und dann kannst du dich entscheiden:

  • Ich nehme die Lücke wieder elegant in die Rede mit rein, die ich vergessen habe !
  • Ich lasse die Stelle einfach vergessen und erweitere meine anderen Passagen im Text !

 

 

3.Mindset Roter Faden !

Nicht zu schnell reden !

 

schnell reden roter fadenOb ich es in meinen Coachings oder auf Live-Auftritten mehrmals sage. Was bringt es dir, schnell zu reden ? Es bringt dir gar nichts.

Der ganze Vortrag wird nicht dadurch glanzvoller und besser, wenn du in kurzer Zeit viele Informationen weiter gibst. Da  leidet die Qualität und Quantität von deiner Bühnenpräsenz.

 

Es ist viel wichtiger:

  • klar, langsam und deutlich zu reden
  • keine leeren Worthülsen zu verwenden
  • keine Schachtelsätze verwenden

 

Du möchtest keine Langweile im Publikum und mit so vielen Informationen überschütten, das sie die Hälfte nach paar Minuten wieder vergessen.

Es soll ein unbeschreiblich schöner und rhetorische guter Vortrag werden. Genau aus diesem Grund ist nicht die schnelle Rede beliebt, sondern die langsame. Denn erst dann werden deine Zuschauer auch das mitbekommen, was du Ihnen erklären möchtest.

Genauso magst du es in der Öffentlichkeit nicht, wenn jemand vor dir spricht, der mit einem Dialekt spricht. Schon versucht dein Kopf es schnell zu übersetzen.

Das gleiche Beispiel ist bei einem Schnellredner. Das Gehirn muss sehr schnell diese Informationen verarbeiten und ins Gedächtnis integrieren. Und das geht nur, wenn wir diese Informationen in der Menge und in der Geschwindigkeit bekommen, wie wir es benötigen.

  • Zu schnell und das Gehirn macht auf Durchzug.
  • Zu langsam man schläft fast ein

 

4.Mindset Roter Faden !

Strukturieren !

 

uhr roter fadenBevor du vorträgst, musst du natürlich erst mal deine Rede schreiben. Damit fängt bekanntlich alles an. Und genau bei dieser Strukturierung musst du dich an den Ablaufplan eines jeden guten Rhetorikers halten:

Der Einstieg in deine Rede

  • Die kurze Vorstellung und Beginn deines Vortrages
  • Erste Argumente untermauern und bildlich darstellen
  • Gegenargumente entkräften
  • Weitere wichtige Passage in der Rede (Interaktion, rhetorische Frage, Vermittlung des Wissens)

Diese Auflistung kann noch viel länger gehen, da ich nur die ersten Punkte aufgeschrieben habe.

Deine Liste kann individuell aufgebaut sein. Aber eine Grundstruktur kann dir im Kopf vermitteln, das du es gelernt hast.

Es liegt schließlich alles vor deiner Nase. Wenn du diese Liste jetzt immer durchließt. Du musst dir nicht alles merken, aber den groben Fahrplan.

Wer den Fahrplan im Kopf hat, ist sich immer Selbstbewusst und kann immer wieder gut antworten. Genaus gehe ich meine wichtigsten Stationen meiner Rede durch. Nicht alles muss ich lernen, weil ich das meiste in meinen Kopf habe.

Es geht nur noch um den Knopf und das er eingeschaltet wird. Wenn du die groben Züge kennst, dann wirst du richtig dankbar sein.

 

 

5.Mindset Roter Faden !

Interaktionen !

 

1.Interaktion: Sätze vervollständigen

 

Ich hatte schon in anderen Beiträgen gesagt, das du auch von anderen Leuten lernen kannst. Wie machen die ihre Auftritte und rhetorischen Kniffe ? Welche rhetorischen Tipps gibt es da noch, um seinen Auftritt zu verbessern.

 

Ein besonderes schönes Beispiel gebe ich dir von dem wunderbaren Tobias Beck in diesen kurzen Ausschnitten.

In diesen Szenen benutzt er eine gute Methode, damit er sein Publikum zur Interaktion bewegt. In dieser Interaktion benutzt er sein Publikum gezielt, damit sie seine Sätze zu Ende sprechen können.

Dies hat 2 besondere Vorteile:

  • Das Publikum wendet sich nicht von dir und deinen Vortrag ab
  • Es besteht eine engere Verbindung zwischen dir und deinem Publikum, weil sie pro-aktiv mitmachen

 

 

2.Interaktion: Rhetorische Fragen:

Auch Fragen kannst du in deinen Vortrag verwenden,um die Aufmerksamkeit stark zu erhöhen und einen selbstbewussten Auftritt zu machen.

Durch die rhetorischen Fragen kannst du das Publikum gezielt mit Fragen in eine Richtung lenken. Und eine Antwort auch schon mental vorgeben.

Dieses Beispiel hat Tobias Beck auch in seinen Vortrag verwendet.

Er hat mit seiner ersten Frage die meiste Zustimmung gewinnen wollen. Die 2.Frage hat die 1.Frage umgedreht und die 3.Frage war eher als Spaß angesehen. Das hat man wunderbar sehen können.

Diese Methode mit der rhetorischen Frage kannst du in deinen Vorträgen besser einbauen, als die Vervollständigung der Sätze.

Bei einer großen Betriebsversammlung kommt die Frage besser an. Und bei einem Vortrag vor 1000 Zuschauern, die Spaß haben, sind beide Methoden sehr beliebt.

 

 

An diesem Beispielen kannst du schön sehen, wie du deinen Text im Kopf behalten kannst. Es geht nicht immer darum, seinen Text in und auswendig zu können. Auch Interaktionen können dabei helfen, eine klare Struktur in deine Rede zu nehmen.

 

Genau aus diesem Grund ist die Rhetorik und Kommunikation mit dem Publikum so toll.

Ich freue mich, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. Wenn du noch weitere tolle Informationen über die Rhetorik bekommen möchtest, dann trage dich in meinen Newsletter ein.

Ich wünsche dir bestmöglichen Erfolg. Mit kommunikativen Grüßen.

Dein Stephan Pinkwart

Präsentation   Versprecher    Selbstbewusstsein stärken    Freie Rede

 

Stephan ist Coach aus Leidenschaft, Gründer des Blogs Rhetorik lernen. Er zeigt dir, wie du Selbstbewusstsein massiv aufbauen kannst, schlagfertig wirst und alles erreichen kannst im Leben. Er verfolgt die Ansicht das es jeder schaffen kann, sein Leben so aufzubauen wie es sich jeder erträumen kann. Nur mit der richtigen Rhetorik und einer guten Argumentation. Mit den Praxiserfahrungen und Methoden, die er sich über Jahre antrainiert hat, motiviert er andere besser zu werden und ihre Angst zu überwinden. Unter seiner Webseite gibt es noch weitere Tipps, um perfekt seine Rhetorik zu lernen, unter www.rhetorik-lernen.net

Stephan Pinkwart
 

Stephan ist Coach aus Leidenschaft, Gründer des Blogs Rhetorik lernen. Er zeigt dir, wie du Selbstbewusstsein massiv aufbauen kannst, schlagfertig wirst und alles erreichen kannst im Leben. Er verfolgt die Ansicht das es jeder schaffen kann, sein Leben so aufzubauen wie es sich jeder erträumen kann. Nur mit der richtigen Rhetorik und einer guten Argumentation. Mit den Praxiserfahrungen und Methoden, die er sich über Jahre antrainiert hat, motiviert er andere besser zu werden und ihre Angst zu überwinden. Unter seiner Webseite gibt es noch weitere Tipps, um perfekt seine Rhetorik zu lernen, unter www.rhetorik-lernen.net