Reden halten und begeistern

Wie du traumhafte Reden halten wirst, mit diesen explosiven Wegen !

 

Businessman Reden halten

Reden halten und damit seine Zuschauer zu begeistern fängt beim Kopf an. Wenn man selber nicht an seinen Erfolg glaubt, dann kommt auch kein Erfolg. Der Erfolg stellt sich erst ein, wenn auch der Kopf auf Leichtigkeit von der Bühne eingestellt ist.

 

Was kommt dir bei Martin Luther in den Kopf. Bestimmt die 95 Thesen, dir er an die Kirchenwand geschlagen hat?

Wieso habe ich Martin Luther im Kopf, wenn ich eine Rede halten möchte?

Persönlich habe ich ihn nicht getroffen. Ein tolles Zitat habe ich von ihm immer im Kopf : Ihr könnt predigen, über was ihr wollt, aber predigt niemals über vierzig Minuten.

Diesen Satz soll er mal geprägt haben und er soll ihn gesagt haben.

Ob das heute noch stimmt mit den 40 Minuten, das zweifle ich noch an. Aber was genau stimmt, ist das predigen. Jedes einzelne Thema kann man so interessant verpacken, dass es jeden Zuschauer fesselt.

Ich kann Reden halten über kleine Mikroben und kann es so verpacken, das es jeden Zuschauer an den Stühlen fesselt. Immer kommt es darauf an, was du daraus machst und wie die Wirkung deiner Rede ist.

Alles liegt in deinen Händen und deiner Verantwortung, deine Zuschauer glücklich zu machen.

Mit diesen Ratschlägen, die ich dir jetzt mitgebe, wirst du nur erfolgreich sein. Die Umsetzung musst du machen. Solltest du alles so beachten, wie ich es dir zeige, dann wirst du wunderbare Reden halten. Die Zuschauer werden dich lieben.

 

 

Reden halten 1. Weg: Welches Thema liegt dir persönlich auf dem Herzen

 

GedankenblaseSobald ich anfange, eine Rede für mich zu schreiben und nicht für jemand anderes, dann kann ich richtig viel schreiben. Lies dir den Satz noch mal durch. Eine Rede oder einen Vortrag muss ich nicht halten, sondern ich möchte es machen.

Nichts musst du im Leben machen und genauso ist es, Reden halten zu müssen. Du möchtest gerne vorne auf der Bühne stehen und es den anderen beweisen. Dein Thema ist so interessant, das du andere Leute begeistern möchtest.

Merkst du, was ich gerade sage.

Ich drehe die Perspektive um:

  • Ich mache meine Rede aus vollen Stücken und nicht, weil ich muss
  • Mein Thema schreibe ich so interessant, das ich andere begeistere
  • Persönlich lasse ich mir kein Thema vorgeben, was mir nicht gefällt

 

Wenn du dadurch dein Thema findest, dann wirst du viel besser einen Text schreiben. Und am Ende auch vorne aus vollen Herzen, eine Rede halten. Und auch viel weniger Lampenfieber haben. Das nur, wenn du mit deinem Thema vorne am Pult stehst und darüber sprichst.

Besonders interessant ist es, wenn ich Debatten im Fernsehen schaue. Dann reden immer die Fachpolitiker, die sich mit einem bestimmten Thema auskennen. Die können leidenschaftlich für ihre Thema sprechen und das ohne Manuskript. Das nur, weil sie nur Spezialisten für ein Gebiet sind und darüber sehr gut sprechen können. Über andere Themen haben sie nicht so viel Ahnung.

Nimm dir ein Thema, was dir am Herzen liegt. Nur dann wirst du deine Zuschauer begeistern.

 

 

Reden halten 2. Weg: Wer sind meine Zuschauer  ?

 

meeting zuschauerWir haben gerade geklärt, was dein Lieblingsthema ist. Jetzt möchten wir aber eine Richtung weitergehen und deine Zuschauer analysieren. Carl Peter Fröhling sagte in seinen besten Jahren: Ein Zuschauer ist immer König und Souverän, ein Spieler (Redner) immer Diener und Knecht.

Daraus folgt, dass deine Rede richtig gut und großartig sein kann. Am Ende entscheidet, wie du auf die Zuschauer eingegangen bist und wer direkt vor dir sitzt.

Eine flammende Parteitagsrede kann bei Rentnern keine Wirkung erzeugen. Genauso, wenn ich monoton und leise bei Geldgebern meine Idee pitchen möchte.

 

Wer sitzt vor dir:

  • deine Schulklasse
  • deine Teamleiter
  • Geldgeber, die dir Geld geben möchten für deine Idee
  • eine reine Männergruppe, die du zum Lachen bringen solltest
  • eine Hochzeitsgemeinschaft

 

Jeder von Ihnen hat ganz andere Ansprüche und Bedürfnisse. Deshalb solltest du schauen, wenn du deine Rede vorträgst. Auch, wenn ich 100 Reden halten müsste innerhalb von einem Jahr, kommt es immer auf die Zuschauer an.

Dort muss ich schauen, ob jetzt ein paar ältere Zuschauer mit dabei sind (etwas lauter sprechen) oder Jugendliche (meine Wortwahl und meine Interaktion stellt sich darauf ein).

 

Deshalb sollte als erstes auf deinem Blatt Papier folgende Dinge stehen, die du bearbeiten musst:

  • Welche Personen habe ich vor mir (Mitarbeiter, Teamleiter, Kunden)
  • Bezahlen Sie für meinen Auftritt Geld oder müssen sie mich anschauen
  • Sind diese Personen humorvoll drauf oder mit belasteten Gefühlen/Emotionen/Stress
  • Welche Tonlage sollte ich einbauen
  • Muss ich Technik benutzen und welche ist angebracht

 

Diese Punkte sind wichtig, bevor du direkt auf die Bühne gehst. Zuschauer sind immer genau und wollen eine perfekte Rede haben. Deshalb ist eine genaue Analyse sehr wichtig.

 

 

Reden halten 3. Weg: Stichpunkte erstellen

 

Mindmap Pyramide

Lies dir erst mal die Geschichte durch, dann verstehst du, warum ich dieses Thema anschneide.

Es gab 2 Freunde, die wollten so schnell wie möglich eine Pyramide bauen. Wer als erstes fertig, sollte den Reichtum und die Juwelen bekommen, die unter der Erde versteckt waren.

Der 1. begann sofort anzufangen und Stein für Stein zu bauen. Jeden Tag arbeitete er 12-14 Stunden und am nächsten Tag ging es weiter. Nach einem halben Jahr war er soweit, dass er die Hälfte der Pyramide schon fertig hatte und er war stolz.

Der 2. war immer noch in seinem Verlies und kam genau nach einem halben Jahr aus seinem Verlies. Er kam nicht alleine, denn in dem halben Jahr baute er einen Kran. Durch diese Erleichterung schaffte er seine Pyramide in nur 3 Monaten und gewann sehr schnell die Wette.

Nachdem der 1. die Wette verloren hatte, wollte er von seinem Freund wissen, warum er es gemacht hatte. Nach reiflicher Überlegung sagte er dann folgendes:

Die Menschen denken immer, dass sie sofort anfangen müssen. Eine bessere Vorbereitung ist das A und O. Ich kann mich auf die Arbeit versteifen und so schnell arbeiten, wie ich nur kann. Ich kann mir das eben auch leichter machen und eine Methode erfinden. Eine Methode, wie ich besser uns schneller fertig werde.

 

Was hat das mit einer Mindmap zu tun

 

Eine Mindmap hat immer etwas mit Vorbereitung zu tun. Du brauchst keine 12-14 Stunden und ein halbes Jahr für eine Rede. Man kann noch schneller arbeiten, indem man sich vorher Gedanken macht.

  • Welche Stichpunkte möchte ich mit einbauen
  • Welches Zitat ist mir wichtig
  • Was kreist alles um dieses eine Thema

 

Oder du schreibst keine Mindmap und weißt nach langer Zeit nicht, was du vortragen möchtest. Dann wirst du länger überlegen und irgendwann verzweifeln.

Mindmap für Personal Branding

 

So sieht eine Mindmap von einem Kollegen aus. Und genauso kannst du es für dich bauen. Überlege dir genau, welche Dinge um dein Thema herum wichtig sind und was du alles für das Thema findest (Zitate, Grafiken, Reichweite des Themas, wer braucht diese Leistung/Dienstleistung u.s.w.)

 

 

Reden halten 4. Weg: Sei natürlich und nicht verstellt

 

Authentisch sein Reden haltenWenn du vorne vor großen Publikum sprichst, dann möchtest du dich gerne verstellen. Keiner soll deine Persönlichkeit sehen und keiner soll dich als Person sehen. Denn du hast teilweise Lampenfieber und Panikattacken.

Jetzt die entscheidende Frage: Wer soll dich ernst nehmen, wenn du dich verstellen möchtest. Welcher Zuschauer nimmt dich als Person wahr, wenn du eine andere Person sein möchtest. Kannst du das selber mit dir vertreten ?

Ich weiß selber, das man vor einer großen Bühne immer nervös ist und sich kaum ein Wort traut. Aber denkst du selber, das du einen besseren Auftritt  machst, wenn du jemand anders sein möchtest.

 

Meine Meinung:

Sei natürlich und authentisch. Verstell dich nicht ! Glaube nicht, dass du jemanden sein musst, damit dich jemand liebt.

Jeder wird dich mehr lieben, wenn du authentisch bist + einem starken Selbstbewusstsein. Das kannst du nur erreichen, wenn du keine andere Person sein möchtest

 

Es ging mir genauso:

Ich wollte immer eine Person kopieren. Das hat mir aber keinen Erfolg gebracht. Weil ich dann nur eine billige Kopie von jemanden bin, der ich im eigentlichen Sinne nicht bin.

Applaus dafür habe ich nicht bekommen, eher Spott und Häme. Deshalb habe ich meine Maske sehr bewusst abgenommen und möchte mich nicht mehr verstellen.

Authentisch und  individuell solltest du sein. Niemanden vorgeben, der du im eigentlichen Sinne nicht bist. Das bringt am Ende den Erfolg !

 

 

Reden halten 5. Weg: Beginne mit einem Knall auf der Bühne

 

Sprinter Reden haltenDas Problem ist immer, das die Zuschauer sofort einen sehr guten Anfang von dir sehen möchten. Nicht einen Anfang, der trocken ist und wo alle einschlafen. Stell dir mal vor, das du der Zuschauer deiner eigenen Rede bist: Würdest du dich selber begeistern. Würdest du dir selber ein Funken in deine Augen bringen, sodass es zum Leuchten gebracht wird.

Bestimmt schon. Die ersten paar Sekunden einer Rede nennt man Vertrauensvorschuss. Dieser Vertrauensvorschuss bekommst du dadurch, das man erst mal positiv über dich denkt. Kein Zuschauer möchte, das du keinen Erfolg hast.

Die ersten 2-3 Sekunden hast du von den Zuschauern einen Vorschuss und genau den musst du auch nutzen.

Es gibt viele Möglichkeiten und immer abhängig von der Situation. Bist du bei einer Hochzeitsrede oder bei einer Trauerrede? Musst du Menschen begeistern einen Vortrag über Mikroben halten?

Und genau auf diese Situationen musst du einen richtigen Knall am Anfang finden.

 

Einige Methoden sind:

 

Es gibt noch sehr viele andere Methoden, einen guten Einstieg in deine Rede zu bekommen. Wichtig ist es, auf den gegebenen Anlass einen Einstieg zu finden. Wenn du über Fische sprichst, solltest du auch ein persönliches Ereignis oder ein Zitat darüber finden.

Bei einer Hochzeitsrede solltest du ein persönliches lustiges Ereignis teilen (was nicht peinlich ist) und dadurch die Stimmung erhöhen. Es kommt immer auf die jeweilige Situation an.

 

Beispiel (Hochzeitsrede)

 

Ich möchte mit einer kleinen Geschichte anfangen. Als wir beide uns kennengelernt haben vor 10 Jahren (zeigst auf den verheirateten Mann) warst du noch in der Studentenzeit. Wir haben sehr viele lustige und komische Dinge angestellt und immer wieder sind wir um die Häuser gegangen. Jeden Spaß haben wir damals mitgemacht.

Heute nach 10 Jahren kann ich eins sagen. Du hast dich sehr verändert. Seinen Weg im Leben hast du gefunden. Du hast eine traumhafte Frau gefunden, die ich auch gern gehabt hätte (kleine spitze Bemerkung). Du hast wunderbare Kinder und erlebst jetzt deinen nächsten Lebensabschnitt. Kein Mann kann von sich behaupten, das er schon so viel erreicht hat wie du.

 

Bei einem Einstieg in eine Rede kannst du von einer Geschichte/Zitat/Humor/Storytelling zu deiner eigentlichen Rede überleiten. Es sollte immer zum Thema passen. Sobald du mit diesen Dingen anfängst und nicht mit “Meine Damen und Herren”, wirst du einen großen Erfolg haben.

 

 

Beispiel (Präsentation vor der Geschäftsleitung)

 

Es ist leichter, ein Atom zu spalten, als dieses Projekt zu Ende zu bringen. Dieses Projekt war und ist einer der größten Aufträge, die wir in den letzten Monaten hatten. Wir hatten die Vorgabe, innerhalb von Monaten 5000 Probanden zu befragen. Wir hatten die Aufgabe, einen Geschäftsbericht zu erarbeiten für eine neue Marktanalyse. Und dazu mussten wir mit den Problemen der Digitalisierung kämpfen. Nichts ist leichter und kann mehr Kopf zerbrechen, als dieses große Problem. Ich kann Ihnen sagen, das es uns gelungen ist. Aber eins haben wir nicht geschafft, zu 100 Prozent zu erfüllen. (Eine bestimmte Sache ist übererfüllt und das kannst du am Ende erwähnen. So kannst du Pluspunkte sammeln.)

 

Man kann Spannung durch den Einstieg in eine Rede aufbauen. Entweder in der Rede wird es aufgeklärt oder erst am Ende. Egal wie du es machst, du wirst immer Erfolg haben. Wenn du einen passenden Einstieg findest.

 

Reden halten 6. Weg: Hauptteil

 

Reden halten Frau sprichtDu hast oben schon eine Mindmap erarbeitet. Solltest du es gemacht haben, wirst du sehr viele Stichpunkte haben, die du erzählen kannst.

  • Der Einstieg wird am Anfang gebracht
  • Vom Einstieg gehst du zu deinem ersten Punkt (1.Argumentation
  • Dann zwischendurch Interaktionen mit dem Publikum, rhetorische Fragen
  • Überleitung zum 2.Thema, was du mit Präsentationstechniken untermauerst
  • Danach wieder kleine Interaktionen
  • Am Ende ein feuriger Abschluss (Kann mit dem Anfang zusammenhängen –  Ein Anfangszitat wird am Ende noch mal gebracht)

 

Der mittlere Teil deiner Rede ist vollkommen individuell. Es können auch 3-4 Themen genannt werden. Auch können in den Themen kleine Fragen gestellt werden.

Es ist nicht schwer, wenn du vorher deine Mindmap sehr gut ausgearbeitet hast. Dann hast du auch deinen Text so gut wie fertig, er muss dann nur übertragen werden auf deine Stichpunktzettel.

 

 

Reden halten 7. Weg: Was bei der Rede beachtet werden sollte

(4-Punkte-Plan)

 

4.Punkte-PlanEs gibt 4 wichtige Dinge, die bei einer Rede sehr wichtig sind. Ich fasse sie mal zusammen, weil das nur kleine Punkte sind. Wenn du diese Punkte aber nicht beachtest, wirst du enttäuscht von der Bühne gehen. Und das möchtest du nicht. Eins vorweg ! Ich erzähle dir die Punkte, weil es mir selber passiert ist. Mir ist es selber passiert, deshalb kann ich direkt aus der Praxis erzählen.

 

1. Punkt: versuche frei zu sprechen

 

Jetzt wird der erste sagen, das es nicht möglich ist bei 20 Minuten oder 30 Minuten. Es soll auch nicht komplett frei sein, das habe ich auch nicht gesagt. Es ist aber wichtig, das der Stichpunktzettel nur eine Gedankenstütze ist. Wenn du deinen roten Faden nicht verlierst. Wenn ich frei spreche, dann habe ich auch eine ganz andere Autorität. Und ein ganz anderes Mindset von mir un der Rede.

Stell dir vor, das jemand zu 70 Prozent von seiner Rede abliest und einer zu 10 Prozent nachschaut. Das 2. fällt nicht so sehr auf und du hast ein ganz anderes Verständnis.

Ich würde die 2. Person auch viel mehr wahrnehmen und auf die Gestik und Mimik achten. Als Zuschauer würde ich sonst immer nur auf den Stichpunktzettel schauen und somit abgelenkt werden.

Es ist nicht einfach, versuche aber trotzdem so weit wie möglich ohne Manuskript vorzutragen. Das macht aus dir eine ganz andere Persönlichkeit.

 

2. Punkt: Keine Schachtelsätze

 

Es gibt viele Redner, die wollen auch viel sagen. Immer zu viele Schachtelsätze und zu viele Haupt und Nebensätze. Sprich langsam, deutlich und mit wenigen Sätzen. Lieber kurze, knackige und aussagekräftige Sätze verwenden. So kannst du als Redner viel besser rüberkommen und überzeugen.

 

3. Punkt: Keine Angst vor Versprechern

 

Viele haben Angst, dass sie sich versprechen und die Zuschauer merken es. Und dann ist die ganze Rede versaut. Das stimmt aber nicht. Denn kein Redner wird einen fabelhaften Auftritt schaffen. Kein Redner wird es schaffen, ohne Versprecher zu leben. Jeder wird ein paar Wörter verschlucken oder etwas falsches sagen.

Wie du es schaffst, bei Versprechern weiterzumachen, das zeige ich dir hier !

 

 

4. Punkt: rhetorische Stilmittel

 

Rhetorische Stilmittel gehören einfach zu einer Rede. Stell dir vor, das du ein Auto bestellst und die Scheinwerfer fehlen. Das Auto kann trotzdem fahren, es ist aber nicht perfekt. Es fehlt etwas Entscheidendes.

Das ist bei rhetorischen Stilmitteln genauso. Es ist noch das kleine Extra bei der Rhetorik. Es ist der Schaum, der auf dem Kakao ist. Alles läuft zwar reibungslos, aber man kann es immer noch besser machen.

Was rhetorische Stilmittel sind und welche Beispiele es gibt, das habe ich dir hier geschrieben !

 

 

Reden halten 8. Weg –  Der perfekte Abschluss

 

Brücke Reden haltenBei deiner Rede fehlt natürlich noch der Abschluss. Und der sollte nicht nur etwas mit der Rede zu tun haben. In einigen Fällen kannst auch den Beginn der Rede mit dem Abschluss verbinden

Einige Beispiele

  • Ein Zitat am Anfang wird am Ende noch mal erzählt
  • Redefang- ein Teil einer Geschichte/ Redeende – Das Ende einer Geschichte

 

Besonders gut hat es Stefan Friedrich von GedankenTanken gemacht. Er hat am Anfang eine Geschichte angefangen und damit für Ekel gesorgt. Am Ende hat er alles aufgelöst und somit eine wunderbare Verbindung geschaffen.

 

Deine Rede kannst du dir so vorstellen wie eine Brücke. Die Zuschauer gehen auf der gemeinsamen Brücke spazieren, die du gebaut hast (deine Rede) Am Anfang begleitest du die Zuschauer und erzählst lustige Geschichte, Themen, Stichpunkte.

 

Am Ende bedankst du dich nicht nur, das sie auf deiner Brücke waren. Du gibst denen noch etwas mit. Eine Gedankenreise über die Brücke, die sie so schnell nicht vergessen. Das heißt, dass sie sich immer daran erinnern können. Und in den meisten Fällen können sich die Zuschauer an den Anfang und das Ende erinnern.

Mach das Ende so großartig, das diese Botschaft, das Zitat noch lange in den Köpfen der Zuschauer bleibt.

 

Ich freue mich, wenn dir dieser Beitrag gefallen hat. Wenn du noch weitere tolle Informationen bekommen möchtest, dann trage dich in meinen Newsletter ein oder kaufe meinen Rhetorik-Kurs.

Ich wünsche dir bestmöglichen Erfolg. Mit kommunikativen Grüßen.

Dein Stephan Pinkwart

Lampenfieber überwinden  Angst vor Präsentationen  Mentaltraining  Kurzvortrag

Stephan ist Coach aus Leidenschaft, Gründer des Blogs Rhetorik lernen. Er zeigt dir, wie du Selbstbewusstsein massiv aufbauen kannst, schlagfertig wirst und alles erreichen kannst im Leben. Er verfolgt die Ansicht das es jeder schaffen kann, sein Leben so aufzubauen wie es sich jeder erträumen kann. Nur mit der richtigen Rhetorik und einer guten Argumentation. Mit den Praxiserfahrungen und Methoden, die er sich über Jahre antrainiert hat, motiviert er andere besser zu werden und ihre Angst zu überwinden. Unter seiner Webseite gibt es noch weitere Tipps, um perfekt seine Rhetorik zu lernen, unter www.rhetorik-lernen.net

Über Stephan Pinkwart

Stephan ist Coach aus Leidenschaft, Gründer des Blogs Rhetorik lernen. Er zeigt dir, wie du Selbstbewusstsein massiv aufbauen kannst, schlagfertig wirst und alles erreichen kannst im Leben. Er verfolgt die Ansicht das es jeder schaffen kann, sein Leben so aufzubauen wie es sich jeder erträumen kann. Nur mit der richtigen Rhetorik und einer guten Argumentation. Mit den Praxiserfahrungen und Methoden, die er sich über Jahre antrainiert hat, motiviert er andere besser zu werden und ihre Angst zu überwinden. Unter seiner Webseite gibt es noch weitere Tipps, um perfekt seine Rhetorik zu lernen, unter www.rhetorik-lernen.net

Zeige alle Beiträge von Stephan Pinkwart →